22.03.2017, 08:00 Uhr

Mitbewohnerin gesucht

Madeleine Lebschy mit dem Plan ihrer zukünftigen Wohnung, für die sie noch eine Mitbewohnerin sucht. (Foto: BezirksRundschau)

Madeleine Lebschy aus Gusen möchte mit einer geeigneten Mitbewohnerin eine Wohngemeinschaft gründen.

ST. GEORGEN/GUSEN. Als Madeleine Lebschy acht Monate alt war, wurden bei ihr Wasseransammlungen im Gehirn diagnostiziert. Nach der notwendigen Operation war klar, dass ihre Entwicklung mehr Zeit in Anspruch nehmen wird. Mit sechs Jahren erkrankte sie an Skoleose, die bei einer Operation im Alter von 14 Jahren bestmöglich behoben wurde.

Schritt zur Selbstständigkeit

Heute ist Madeleine 28 Jahre alt und arbeitet in der Keramikgruppe der Lebenshilfe St. Georgen sowie einmal wöchentlich im Kaffeehaus der Lebenshilfe Perg. Bereits vor einigen Jahren äußerte sie den Wunsch nach einer eigenen Wohnung. Gemeinsam mit ihren Eltern begab sie sich auf die Suche und wurde in St. Georgen fündig. "Nach fast 30 Jahren wäre ein Auszug der nächste Schritt zur Selbstständigkeit und eine Chance zur Entlastung aller Beteiligten", gibt Mutter Hermine Lebschy zu. Am 21. Juni ist die Schlüsselübergabe und Anfang Juli der Einzug geplant. Ganz alleine möchte Madeleine aber nicht wohnen, deshalb sucht sie eine geeignete Mitbewohnerin. "Die Wohnung ist 89 Quadratmeter groß und würde Platz für drei Personen bieten", erklärt Vater Horst Lebschy. Die künftige Mitbewohnerin muss nicht unbedingt ebenfalls eine Beeinträchtigung haben. "Die Miete ist überschaubar, deshalb würde sich Madeleine auch über eine Studentin freuen, die sich nicht alleine eine teure Wohnung leisten möchte", so der Vater weiter. Auch "Wohnen auf Probe", um das Zusammenwohnen zu testen, ist möglich. Sorgen machen sich die Eltern um ihre Tochter auch nach dem Auszug nicht. "Madeleine ist die Verlässlichkeit in Person", so ihre Mutter.

Zur Sache

Die Wohnung befindet sich im zweiten Stock einer Wohnanlage in unmittelbarer Nähe zum AktivPark St. Georgen/Gusen. Sie wird von der Familie Lebschy komplett eingerichtet. Interessierte können sich unter 0699/18 00 60 01 bei Hermine Lebschy informieren.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.