14.03.2017, 16:24 Uhr

Neues Zeughaus für Feuerwehr Saxen

Das alte Zeughaus hat für die Feuerwehr bald ausgedient. Der Musikverein bleibt vorläufig hier beheimatet.

Saxner Florianis wechseln Straßenseite – Kosten von 1,4 Mio. Euro

SAXEN. Die Planungen für ein neues Zeughaus der Feuerwehr Saxen laufen. Das Land hat den Grundstücksankauf bereits abgesegnet, trägt dafür die vollen Kosten. Die Florianis übersiedeln auf eine freie Fläche an der B3 – gegenüber des jetzigen Standorts. Der Gemeinderat fällt am 21. März den dafür nötigen Grundsatzbeschluss. Aktuell befindet man sich in der Detailplanung des Gebäudes. Dann folgt das vom Land vorgeschriebene Kostendämpfungsverfahren. "Dabei werden die Pläne auf Zweckmäßigkeit und Sparsamkeit überprüft", erklärt Bürgermeister Erwin Neubauer (SP). Das Zeughaus wird 1,4 Mio. Euro kosten. 67 Prozent der Kosten trägt das Land Oberösterreich. Die Gemeinde muss 33 Prozent aufbringen. 10 Prozent davon, also 140.000 Euro, muss die Feuerwehr an Eigenmitteln einbringen. Geplanter Baubeginn ist 2018. Ziel ist es, das Haus zum 125-Jahr-Jubiläum der Feuerwehr Saxen im Jahr 2019 fertigzustellen. Das alte Zeughaus hat dann nach mehr als 35 Jahren ausgedient. Der Musikverein bleibt im Zeughaus, soll aber in einem nächsten Schritt ein neues Vereinshaus erhalten.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.