13.10.2014, 21:04 Uhr

Zu wertvoll, um zu verfaulen: Obstsaft für Kinder gepresst

WALDHAUSEN. „Lebensmittel werden in der heutigen Zeit auch vernichtet. Daher haben wir den Kindern den Wert heimischer Erzeugung vor Augen geführt“, freut sich nicht nur Ortsbauernobmann Franz Leitner. Die Apfelsafterzeugung vor den Augen der Kinder, durchgeführt von der Bauernschaft und dem Elternverein mit Obfrau Sylvia Waidhofer, wurde zum Erfolg.
Sammelstellen für das Obst waren der Bauhof Waldhausen sowie die Feuerwehrhäuser in Dorfstetten und Nöchling. Das Waschen, Mahlen und Pressen des angelieferten Obstes erfolgte am Bauhof Waldhausen in Beisein der Kindergarten- und Schulkinder. Natürlich durften die Kinder mithelfen und den frisch gepressten Saft kosten. „Die Kinder bekommen den natürlichen Saft mit Leitungswasser verdünnt in Pausen, zum Mittagessen, bei der Nachmittagsbetreuung oder Veranstaltungen“, informieren Franz Leitner und Sylvia Waidhofer. Die fleißigen Hände von Ortsbauernschaft und Elternverein waren auch noch Andreas Achleitner, Elisabeth Hinterleitner, Ingrid Leonhartsberger, Ingrid Kaiselgruber und Johann Ebner.

Dieses Projekt wurde von folgenden Bürgermeistern unterstützt:
Rosemarie Kloimüller – St. Oswald; Josef Wiesinger – Dimbach; Alois Fuchs – Dorfstetten;
Georg Strasser – Nöchling; Nikolaus Prinz – St. Nikola; Franz Gassner - Waldhausen
1
1
2
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.