24.09.2014, 20:30 Uhr

Projekt Stadthalle an Kosten gescheitert

PERG (up). Gemeinsam mit dem Turnverein plante die Stadt einen Ausbau der ÖTB-Halle zu einer Stadthalle mit Platz für 1200 Besucher. Wie nun in der jüngsten Gemeinderatssitzung bekannt wurde, ist das Projekt aufgrund zu hoher Kosten nicht umsetzbar. "Laut Expertenschätzungen hätten wir mit 3,9 Millionen Euro rechnen müssen, was deutlich über den ursprünglich veranschlagten 3 Millionen lag. Der ÖTB ist ein sehr guter Partner, aber hier stoßen wir einfach an unsere Grenzen", so Bürgermeister Anton Froschauer in der Sitzung. Ein Problem bei der Finanzierung: "Der ÖTB wollte keine Beteiligung der Gemeinde am Eigentum des Hauses", so Anton Wahlmüller aus der Projektgruppe. Ohne eine mindestens 50-prozentige Eigentumsbeteiligung der Stadt habe diese aber keine Zwischenfinanzierung beziehungsweise die Haftung dafür übernehmen dürfen. Aber: "Die Grundlagen für ein Veranstaltungszentrum wurden erarbeitet. Die Erfahrung ist bei anderen Projekten nutzbar und damit nicht vergebens", so Wahlmüller.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.