10.08.2018, 12:58 Uhr

Harte Kämpfe bei EM im Loch Lomond

David Brandl (Foto: Marco Wolf)
PERG. David Brandl trat bei der Schwimm-EM im schottischen Glasgow in den Freiwasser-Bewerben an. Über fünf Kilometer belegte der Perger im See Loch Lomond den 19. Rang im 24-köpfigen Feld. Der Rückstand auf den Sieger war bei einer Zeit von etwa 53 Minuten mit knapp 44 Sekunden gering. Über 10 km erreichte er den 23. Rang unter 35 Startern. Auf die Siegerzeit von knapp 1 Stunde 50 Minuten fehlten eineinhalb Minuten. Im dichten Feld wurde der 31-Jährige beim ersten Rennen zwei Mal hart auf der Nase getroffen und verlor den Anschluss. Im zweiten Rennen bekam er Schläge auf den Kiefer.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.