26.01.2012, 21:04 Uhr

Erneuerbare Energie im Zentrum

Für ihren vorbildlichen Umgang mit Energie wurden die Solarier geehrt. Die Plattform Zero Emission überreichte ihnen die Auszeichnung „Null Emissionen Glasschild“.

KATSDORF. Nicht nur der traditionelle Sun-Day, sondern gleichzeitig auch das 25-jährige Firmenjubiläum feierten die Solarier mit den Ehrengästen Landesrat Rudi Anschober und Landesrat Max Hiegelsberger am vergangenen Samstag. Ein fast durchgehendes Vortragsprogramm von 9 bis 16 Uhr lockte hunderte interessierte Besucher an. Aber auch die vielen Aussteller zum Thema Heizen mit erneuerbarer Energie, Sonnenkollektoren, Photovoltaik und Biomasseheizwerke sowie auch Aussteller zum Thema Elektroautos, Naturdämmstoffe, neue Modelle der Nachbarschaftshilfen, Bürgerbeteiligungsmodelle „Investieren in reale Werte mit Sinn“ und regionale Lebens- und Genussmittel sowie auch biologische und fair gehandelte Modeprodukte der erst kürzlich gegründeten Modemarke „better b. good“ waren vor Ort und konnten mit ihren gesunden und innovativen Ideen die Besucher überzeugen. Rudi Anschober, Landesrat für Umwelt und Max Hiegelsberger, Landesrat für Landwirtschaft standen nach ihren Reden zum Thema „Was macht unsere Politik und was machen wir“ den Gästen für Fragen zur Verfügung. „Wir haben viele Möglichkeiten die Welt neu zu gestalten und die Revolution am Energiesektor hat bereits begonnen“, so der Umwelt-Landesrat.


Ökostrom, Sonne und Holz


Die Firma Solarier zeigt Vorbildwirkung im Bereich erneuerbare Energie. Das Unternehmen bezieht für das gesamte Firmengebäude Ökostrom und heizt mit Sonne und Holz, womit die Firma in diesen Bereichen keinen Mehraufwand an Emissionen erzeugt. Die Plattform Zero Emission überreichte daher die Auszeichnung „Null Emissionen Glasschild“. Die Gründungsmitglieder der Solarier, Hans Messenböck und Fred Ebner, nahmen den Preis entgegen und freuten sich über diese Wertschätzung ihrer Arbeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.