04.10.2017, 00:00 Uhr

Neue Lehrlinge mit Workshops in den Betrieb integriert

Die neuen Lehrlinge absolvierten zusätzlich einen 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs. (Foto: Praher Plastics GmbH)
SCHWERTBERG. Seit 40 Jahren bildet die Firma Praher in Schwertberg Lehrlinge aus. Durchschnittlich 15 Auszubildende findet man im Unternehmen. Fünf neue Lehrlinge haben im September ihre Ausbildung in den Bereichen Kunststoff-, Prozess-, Elektro- und Metalltechnik sowie Betriebslogistik und Mechatronik begonnen. Der Start der Ausbildung bei der Firma Praher erfolgt durch einen 10-wöchigen Grundlehrgang. Darin wird der grundlegende Umgang mit den Werkstoffen vermittelt. Zudem soll dieser auf die Berufsschule vorbereiten.

Lehrlinge als Ersthelfer

Neben der fachlichen Kompetenz achtet das Schwertberger Unternehmen aber auch auf die soziale Komponente. Deshalb bietet die Firma eigene Workshops für Lehrlinge an, die vor allem auf die nachhaltige Vermittlung sozialer Kompetenz abzielt. Mitte September wurde solch ein Workshop erstmals in Zusammenarbeit mit der Bezirksstelle des Roten Kreuzes Perg angeboten. In dem zweitägigen Programm am Werksgelände sowie im Kaolinum Hochseilgarten, ging es vor allem um das Einbinden der neuen Lehrlinge und um das Vermitteln humanitärer Werte. Ganz nebenbei wurde auch ein 16-stündiger Erste-Hilfe-Kurs absolviert. Dieser gilt als Voraussetzung um im Betrieb als Ersthelfer agieren zu dürfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.