Pielachtal, RC Schnauze
Radeln für den guten Zweck (mit Video)

Im Juni 2018 radelten vier Schnauzen von Ober-Grafendorf nach Rom. Es kamen 14.500 Euro für die St. Anna Kinderkrebsforschung zusammen.
5Bilder
  • Im Juni 2018 radelten vier Schnauzen von Ober-Grafendorf nach Rom. Es kamen 14.500 Euro für die St. Anna Kinderkrebsforschung zusammen.
  • Foto: Tanja Handlfinger
  • hochgeladen von Tanja Handlfinger

RC Schnauze: Mit dem Rennrad von Ober-Grafendorf nach Barcelona. Der Erlös geht an die Kinderkrebshilfe.

OBER-GRAFENDORF. "RC Schnauze steht auch für Charity. Wir sind damals nach Rom gefahren und haben jetzt den Entschluss gefasst, wieder eine Aktion zu starten", erklären Martin Hammerschmid und Peter Speiser vom RC Schnauze.

Zum Video geht's hier:

Das Ziel

"Nach Rom haben wir uns ein neues Ziel ausgesucht, welches etwas weiter weg ist", weiß Speiser. Diesmal geht es nach Barcelona. Über die Alpen geht es runter nach Genua, und über die Côte d'Azur nach Barcelona. Die Charity steht im Vordergrund. Ziel ist es auch, so viel wie möglich an Spendengeldern für die Kinderkrebshilfe zu sammeln. "Und natürlich, dass wir alle gesund ankommen. Denn beim letzten Mal hat es einen Ausfall gegeben", so die beiden Schnauzen. 2018, am Weg nach Rom, stürtzte Johannes Wieder am sechsten Tag und zog sich schwere Verletzungen zu.

In 14 Tagen nach Barcelona

"Wir wollen die Strecke in zwei Wochen schaffen", wissen die beiden Pielachtaler. Insgesamt werden sie 1.800 Kilometer mit 13.000 Höhenmetern radeln.
Die Vorbereitung ist nicht ganz einfach. Darum wird jetzt schon trainiert. Diesmal wird mit mehr RC Schnauze-Mitgliedern gefahren. Es sei sehr wichtig, jetzt schon viele Kilometer zu fahren. "Die Liste ist aber noch nicht offiziell. Das heißt, da kann sich noch etwas ändern", so Hammerschmid. Aber von denen, die 2018 in Rom mit dabei waren, fahren diesmal fix drei Mitglieder mit. Und fünf bis sieben RC Schnauze-Mitglieder haben sich bis dato für die Fahrt nach Barcelona bereit erklärt mitzufahren.

Spenden schon möglich

Die Tour startet am 3. Juni 2022. "Wir haben jetzt schon gestartet, weil das viel Vorbereitungszeit kostet", so die Ober-Grafendorfer. Man stehe bereits in Kontakt mit Firmen, die spenden wollen. Gespendet werden kann jetzt schon. Speiser und Hammerschmid betonen: "Die Spenden gehen eins zu eins an die Kinderkrebshilfe."

Zur Sache

Wer nicht bis nächstes Jahr warten will, kann bereits jetzt schon spenden (AT33 3258 5003 0853 7268). 2018 wurden 14.500 Euro an die Kinderkrebshilfe gespendet.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen