30.11.2016, 01:45 Uhr

Weide, Tanne oder Metall?

Erich und Helga Waldherr waren mit Enkelin Isabella am ersten Adventwochenende beim Adventmarkt in Ober-Grafendorf

Wie muss der perfekte Adventkranz der Pielachtaler aussehen?

OBER-GRAFENDORF (kf). Advent, Advent, ein Lichtlein brennt - dieses Wochenende wurde auf den Adventkränzen im Pielachtal die erste Kerze angezündet. Zum ersten Advent fragten wir die Besucher des Adventmarkts in Ober-Grafendorf, wie ihr Adventkranz aussieht. Manuela Lechner und Ingrid Reiss bevorzugen einen Weidenkranz, "weil er so praktisch ist." Christine Schmidl meinte: "Mein Adventkranz ist nicht selbstgemacht, aber selbstgekauft. Kitschig muss er sein!" Sandra Paukowitsch hat sich heuer für einen Kranz aus Föhrennadeln entschieden. Andreas Hartl hat hingegen einen Adventkranz aus einem schmiedeeisernen Gestell: "Mein Adventkranz hält für immer!" Erich und Helga Waldherr setzen auf einen selbstgebundenen Kranz aus Reisig. Verena Gnadenberger verriet: "Wir haben nie einen klassischen Adventkranz, heuer gibt es einen gehäkelten."

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.