Pongauer Gauverband gewinnt Präeisstockschießen gegen den Pinzgau

Die Pongauer konnten heuer erst zum zweiten Mal in der 20-jährigen Geschichte des Präeisschießens gegen den Pinzgauer Gauverband gewinnen.
3Bilder
  • Die Pongauer konnten heuer erst zum zweiten Mal in der 20-jährigen Geschichte des Präeisschießens gegen den Pinzgauer Gauverband gewinnen.
  • Foto: Gauverband Pongau
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

Präeisstockschießen zwischen den Gerverbänden Pinzgau – Pongau.
Das 20. Präeisstockschießen zwischen den Gauverbänden Pinzgau und Pongau wurde am Sonntag in St. Johann ausgetragen. 130 Schützen traten auf der Eisbahn am Schifferfeld gegeneinander an.
Die Pongauer konnten bei den bisherigen Präeisschießen nur einmal gewinnen. Heuer haben Helmut Brandecker und Hans Strobl eine Bahn extra für dieses Schießen auf dem Schifferfeld hergerichtet – und das sollte sich bezahlt machen. Die Pongauer mit Moar Hans Strobl schneiderten die Pinzgauer unter Moar Hans Maziborsky und konnten auch die Bierkehre für sich entscheiden. Präschütze war diesmal Bürgermeister Andreas Haitzer aus Schwarzach.
Nach dem Präeisstockschießen wurde bei einem Schweinsbraten im Gasthof Stöcklwirt noch getanzt, gefeiert und fachgesimpelt.  Nächstes Jahr erhalten die Pinzgauer bei einem Heimschießen die Chance zur Revanche.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen