26.12.2017, 08:00 Uhr

Kaysina bringt Trends für Kids aus Istanbul

Clemens Steinberger (Schwarzach Aktiv), Taner Öztürk und Lebensgefährtin Natalie Kogler mit Christl Lang (Schwarzach Aktiv) und Bürgermeister Andreas Haitzer. (Foto: Lorenzo Frizzi)

Schwarzach hat sein erstes Kindermoden-Geschäft und Inhaberin Natalie Kogler viele Ideen dafür.

"Nein, der Firmenname 'Kaysina' ist kein Wort aus einer anderen Sprache. Der Name setzt sich zusammen aus den Initialen von mir und meinen drei Töchtern", lacht Natalie Kogler. Die St. Johannerin hat sich vor kurzem mit einem Kindermoden-Geschäft in Schwarzach selbstständig gemacht. "Die Selbstständigkeit war immer ein Traum von mir. Im November habe ich ihn mir erfüllt. Das es ein Geschäft für Kindermoden geworden ist, hängt mit meiner Leidenschaft zusammen, Kinder schön anzuziehen. Jetzt kann ich meinen Stil unter die Leute bringen", grinst die dreifache Mutter. Besagter Stil setzt sich aus einer Mischung aus europäischer Mode und Mode aus der Türkei zusammen. "Ich und mein Lebensgefährte fliegen dafür nach Istanbul. Dort ist man, was Modetrends angeht, den Europäern eine Saison voraus. Daher gibt es bei mir schon jetzt viel Camouflage und Pinktöne", so Natalie Kogler.

Geschenk ans Wochenbett

Besonderes Zuckerl bei "Kaysina" soll ein Zustellservice ins Kardinal Schwarzenberg Klinikum werden. "Wir bieten bereits jetzt spezielle Sets für Neugeborene an. Wenn die Homepage fertig ist, sollen die Kunden online ein Set bestellen können, das wir dann direkt ans Wochenbett liefern", erzählt Natalie Kogler von ihren Plänen. Die Standortnähe zum Klinikum sei für dieses Service ideal. Mit der Resonanz in den ersten Monaten ist Kogler zufrieden: "Die Mundpropaganda wird mit helfen." Und auch ihre beiden Töchter, die natürlich in Kaysina-Mode zur Schule gehen, sind lebende Werbeträger für ihre mutige Mami.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.