Seniorenbund Gablitz erkundet die "Steirische Toskana"

Den Gablitzer Seniorenbund hat es in die Südsteiermark verschlagen.
  • Den Gablitzer Seniorenbund hat es in die Südsteiermark verschlagen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Bettina Talkner

GABLITZ (red). Die ersten vier Oktobertage führten den Seniorenbund Gablitz in die Südsteiermark, wo die Reisenden bei gutem Wetter einen schönen Herbstkurzurlaub genossen. Vom Ausgangspunkt in Wagna erkundeten sie die Teichalm, die südsteirische Weinstraße, die Ölmühle Hartlieb in Heimschuh, die Sausaler Weinstraße, Schloss Seggau, die Weinstadt Leibnitz, die schwimmende Mühle in Mureck, die Thermenstadt Bad Radkersburg, Straden mit dem Vierkirchenberg und zum guten Abschlus das Lippizanergestüt in Piber. Zwischendurch wurde auch noch durch Graz gebummelt. "Zusammenfassend können wir nur bestätigen, dass diese Gegend mit vollem Recht die Steirische Toskana genannt wird", berichtet Georg Ehrengruber.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen