18.02.2017, 19:28 Uhr

Dragobete- Fest der Liebe

Poetische Volksweisen aus den verschiedensten Regionen ihrer Heimat bot ausdrucksstark die gebürtige Rumänin Diana Rasina von László Rácz am Cimbalom. Hier mit Marina Scheutz-Tatic, Sissi Samec und Irene Szerencsics in der Vereinsmeierei.
Zum Liebesfest "Dragobete" auf rumänisch wurde am 17.2 in die Vereinsmeierei geladen. Da die Kulinarik für die Seele genauso wichtig ist wie die Musik und die Liebe, gab es traditionell rumänische Spezialitäten dazu- vorbereitet von Vereinsmeierin Sissi Samec gemeinsam mit Marina Scheutz-Tatic und Irene Szerencsics. Poetische Volksweisen aus den verschiedensten Regionen ihrer Heimat bot ausdrucksstark die gebürtige Rumänin Diana Rasina von László Rácz am Cimbalom begleitet. Lieder, die weit über die Grenzen Rumäniens hinaus bekannt sind, luden die Gäste auch zum Mittanzen ein. Ein Abend, an dem die Politik ganz vergessen wurde und es trotzdem heiß herging, besonders am Kochherd.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.