22.11.2016, 18:00 Uhr

Kampf um den Mauerbacher Sportplatz geht in die nächste Runde

Richard Slawik, Heidemarie Eheim und Michael Eheim starten eine Plakataktion um ihren Verein zu retten
MAUERBACH. "Alle Alternativen zur Feldwiese wurden nun zum zweiten Mal geprüft - keine kommt in Frage. Wir brauchen aber dringend einen neuen Platz", sagt Richard Slawik vom Mauerbacher Fußballverein. Mit einer Plakataktion will er das Thema nun wieder in den Fokus rücken. "Vielleicht findet man doch noch eine Lösung um den Fußballsport zu retten."
Im Juni 2016 lehnte die Mauerbacher Bevölkerung das Sportplatz-Projekt auf der Feldwiese ab. Danach musste der USC Mauerbach fünf Jugendmannschaften und die Kampfmannschaft auflösen. Der Vorstand will den verblieben Kindern eine Perspektive in Mauerbach bieten. "Dafür muss es bis Frühjahr 2017 eine Lösung geben und im Herbst 2017 mit dem Bau begonnen werden", sagt Slawik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.