Ab sofort: Adrenalinspritze in jedem Rettungswagen

LR Tilg mit Rot-Kreuz-Chefarzt Thomas Fluckinger (li.) und Adolf Schinnerl (re.), Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes Tirol.
  • LR Tilg mit Rot-Kreuz-Chefarzt Thomas Fluckinger (li.) und Adolf Schinnerl (re.), Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes Tirol.
  • Foto: Land Tirol/Schwarz
  • hochgeladen von Evelyn Hartman

TIROL. Wer auf das Insektengift beispielsweise einer Biene allergisch reagiert, kann im Falle eines Stichs einen allergischen Schock bekommen. Daher ist ab sofort jeder Rettungswagen in Tirol mit der lebensrettenden Adrenalinspritze ausgerüstet. Bewährt hat sich diese Ausrüstung erstmals vor wenigen Tagen als eine Oberländer Schülerin auf den Stich von zwei Wespen mit einem allergischen Schock reagierte. Ihr konnte durch die schnelle Gabe der Adranalinspritze das Leben gerettet werden.

Autor:

Evelyn Hartman aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.