Kommentar
Die Politik muss sagen, was „Sache“ ist

Mit dem Jahreswechsel verbinden viele Mensche Wünsche und Hoffnungen. Man möchte an sich selbst Veränderungen herbeiführen, wünscht sich aber ebensolche oft im nahen Umfeld. Und man hat Erwartungen an die Poltik. Im Bezirk Reutte ist da das Verkehrsthema allgegenwärtig. „Da muss etwas passieren“. lautet die altbekannte Forderung. Nur was? Die Ansichten was zu tun ist, gehen auseinandern. Von Einigkeit keine Spur. Den Verkehrslärm will man bekämpfen, und den Scheiteltunnel am Fernpass bauen. Verkehrslärm reduzieren: Klar, da sind alle dabei. Beim Scheiteltunnel ist das nicht so klar. Ohnehin sorgt die Verkehrsfrage entlang der B179 immer wieder für Erstaunen, gar Verwunderung. Da wurde plötzlich bekannt,, dass man über eine Maut nachdenkt. Dann tauchte die Meldung auf, der Scheiteltunnel soll dreispurig werden. Es gab auch ein Gerücht, die Trasse auf Nassereither Seite würde völlig neu geführt. Alle Karten auf den Tisch legt die Landesregierung nicht. Immer nur dann, wenn wieder mal jemand ein Detail erfragt, berichtet man etwas mehr. Auch das wäre ein Wunsch: Sagt endlich, was Sache ist!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen