Diagnose Kunst
Eine Ausstellung im Krankenhaus macht "sprachlos"

Eugen Ladner, Künstler Reinhold Traxl, Laudator Helge Bathelt (v.l.) vor einem Traxl-Kunstwerk.
5Bilder
  • Eugen Ladner, Künstler Reinhold Traxl, Laudator Helge Bathelt (v.l.) vor einem Traxl-Kunstwerk.
  • Foto: Reichel
  • hochgeladen von Günther Reichel

EHENBICHL (rei). Ins Krankenhaus geht, wer hier stationär oder ambulant behandelt wird, wer Besuche macht, hier arbeitet,  jemanden bringt oder holt. Oder wer außergewöhnliche Kunstwerke anschauen möchte. Das ist jedenfalls derzeit der Fall. 

Im Atrium des Bezirkskrankenhaus sind bis 7. November 2019 Werke von Reinhold Traxl ausgestellt. Vergangenen Donnerstag fand die Vernissage im Beisein des Künstlers statt. Der stellte außergewöhnliche Werke bereit. Dr. Eugen Ladner, ärztlicher Direktor am BKH hatte die Idee zur Ausstellung. Breite Unterstützung fand er bei der Umsetzung beim Gemeindeverband, angeführt von Obm. Aurel Schmidhofer.

Das gedämpfte Licht sorgte für eine angenehme Stimmung. Im Bild Eugen Ladner bei der Begrüßung.
  • Das gedämpfte Licht sorgte für eine angenehme Stimmung. Im Bild Eugen Ladner bei der Begrüßung.
  • hochgeladen von Günther Reichel

Die Vernissage fand nach Einbruch der Dunkelheit statt, in gedämpfter Lichtatmosphäre statt. Eine besondere Stimmung legte sich so in den großen Raum, an dem sonst reges Treiben das Bild prägt.
Prof. Helge Bathelt, Kunsthistoriker aus Stuttgart, entführte die Besucher mit seinen Worten in eine interessante Welt des kreativen Schaffens, für welche Reinhold Traxl international anerkannt und bekannt ist. 
Die Vernissage - Zeit und Ort - spiegelten wider, was das Schaffen des Künstlers ausmacht: Die Verbindung von Licht, Raum und Farbe. Eine sehenswerte Ausstellung, die man sich nicht entgehen lassen sollte und die vielleicht so manchen Betrachter gemäß dem Ausstellungstitel "sprachlos" eigener Worte beraubt.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen