02.07.2017, 19:30 Uhr

Grillstellen beeinträchtigen Naturjuwel

Kein schöner Anblick: Eine Grillstelle am See. (Foto: Pallhuber)
HEITERWANG (rei). Otto und Edith Pallhuber aus Heiterwang kennen die Schönheiten des Sees in ihrer Gemeinde sehr gut. Unsere Berichterstattung in der vergangenen Ausgabe mit dem Schwerpunktthema Wasser hat sie gefreut, ganz besonders, dass auch der Heiterwang positiv hervorgehoben wurde.
Allerdings kennt die Familie Pallhuber auch "Schattenseiten", also Stellen wo es leider mit der Idylle nicht weit her ist. "An den Grillstellen, die extra für die gesamte Bevölkerung errichtet wurden, sind durch einige 'Ferkel' immer wieder Verschmutzungen und Ablagerungen von Müll zu beanstanden", bemängelt Otto Pallhuber. Fotos zeigen, was er meint. Traurig findet er außerdem, dass manche Grillstellen immer wieder mitten auf den Zugangswegen zum See errichtet werden. "Verbotener Weise", wie er kritisch festhält.
Hinschauen und auch einmal etwas zu den "Verursachern" sagen, fordert Pallhuber zu entsprechender Aufmerksamkeit und Zivilcourage auf. Dem kann man nur beipflichten, damit das Naturjuwel Heiterwanger See auch nachhaltig ein solches bleibt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.