Alles zum Thema Verunreinigung

Beiträge zum Thema Verunreinigung

Lokales
So sieht es derzeit in mehreren Gewässern rund um den Semmering-Basistunnel aus.

Semmering-Basistunnel: Wassertrübung zu 70 Prozent reduziert
Stellungnahme der ÖBB

BEZIRK NEUNKIRCHEN (ÖBB). Schlammiges, weißes Wasser gibt es jedes Jahr im Frühling in Gebirgsbächen während der Schneeschmelze (Schmutz, der auf dem Schnee liegt bzw. mehr Wasser in den Bächen spült Sand der Umgebung mit). Dieser Vorgang dauert auch mehrere Wochen. Dabei kommen weder Menschen noch Tiere zu Schaden. In Gloggnitz gibt es den Ortsteil Weißenbach, durch den der betroffene Bach durchfließt. Dass ist ein Indiz, dass hier schon in der Vergangenheit weißes Wasser durchgeflossen ist...

  • 12.07.19
Lokales
Das Wasser sollte vor der Nutzung zu Trinkwasserzwecken vorübergehend abgekocht werden.

Verunreinigung
Trinkwasser in Burghausen muss abgekocht werden

Das Wasser in Burghausen ist vor der Nutzung zu Trinkwasserzwecken abzukochen.  BURGHAUSEN. Im Wasser-Hochbehälter auf der Kümmernis, in Kammern eins und zwei, wurden bei Kontrollen Verunreinigungen festgestellt. Beide Kammern enthielten coliforme Bakterien und Enterikokken. Sie wurden umgehend vom Netz genommen. In den Kammern drei und vier sowie in allen weiteren Probeentnahmestellen im Ortsnetz und in der Burghauser Wassergewinnungsanlage inklusive der Wasserlieferung aus dem...

  • 12.07.19
Lokales
Das Ärgernis auf der Gemeindestraße wäre bei einigem guten Willen und dem Verständnis für ein Miteinander vermeidbar.

Ärgernis
Das ist einfach nur Scheiße!

Um es gleich klarzustellen: Das ist KEIN Angriff auf Pferdebesitzer – aber über dieser Anblick, der sich am Sonntagvormittag in der Kirchgasse in Grinzens geboten hat, waren viele Menschen – völlig zurecht – verärgert! "Scheiße ist eine vulgäre Bezeichnung für Kot von Mensch und Tier sowie derb umgangssprachlich für ein als unangenehm empfundenes Ereignis", klärt der Duden über den Begriff auf. Es soll auch bewusst nichts verniedlicht oder schönformuliert werden. Das ist Scheiße auf der...

  • 26.05.19
Lokales
Bezirkshauptfrau Andrea Außerweger

ANONYME ANZEIGE
"Keine weitere Veranlassung notwendig"

BEZIRK FREISTADT. Vor kurzem flatterte der Bezirkshauptmannschaft Freistadt ein anonymes Schreiben ins Haus. Darin heißt es, dass eine Fläche auf Lasberger Gemeindegebiet kontaminiert sei. Auf den Grundstücken sei jahrelang Müll entsorgt worden und durch die Verunreinigung im Boden werde das Grundwasser stark beeinträchtigt. Da dort auch Landwirtschaft betrieben werde, könnten auch Lebensmittel von der Verschmutzung betroffen sein. Die BH Freistadt ist aufgrund der Anzeige aktiv geworden und...

  • 26.03.19
Lokales
Hier sind Hunde verboten. Stadt bittet Bevölkerung, das zu respektieren.
2 Bilder

Hundebesitzer aufgepasst
Silbersee ist "Verbotszone" für Vierbeiner

Das gesamte Silbersee Areal wird Hundeverbotszone. Hygiene und Sicherheit als Gründe genannt.  VILLACH. Das Erholungsgebiet Silbersee ist in Zukunft allein der menschlichen Bevölkerung vorbehalten. Hunde sind hier nicht mehr gestattet. Ausschlaggebend für diese Entscheidung wären hygienische Gründe gewesen, heißt es seitens der Stadt Villach. Wer die Vorschrift missachtet, riskiert Strafen bis 218 Euro. Nun wird verstärkt kontrolliert. Tafeln werden missachtet Rund um den Silbersee...

  • 26.03.19
  •  1
Lokales
Der Porschekanal in Zell am See wurde auf einer Länge von etwa 300 Meter verunreinigt. Grund dafür waren Arbeiten auf einer Baustelle. (Symbolfoto)

Polizeimeldung
300 Meter des Porschekanals verunreinigt

Der Porschekanal in Zell am See wurde auf einer Länge von ungefähr 300 Meter verschmutzt. ZELL AM SEE. Am 4. März bemerkten Gemeindearbeiter gegen Mittag eine Verunreinigung sowie eine Schaumbildung beim Porschekanal. Erhebungen ergaben, dass es sich dabei um Zementschlämme handelte, die durch Bohrungsarbeiten bei einer Baustelle beim Seniorenheim kamen. Die Arbeiten stellte man daraufhin sofort ein. Somit kam es zu keiner weiteren Verunreinigung. Die Ursache der Verschmutzung Beim...

  • 05.03.19
Politik
Grüne Politikerin im NÖ Landtag: Helga Krismer

Müllbeseitigung der Donauschiffe: Infrastruktur fehlt

Keine Unterstützung vom NÖ Landtag für den Grünen Antrag gegen Verschmutzung der Donau KREMS. Anfang Dezember wurden die Grünen Niederösterreich von zahlreichen Bootsfahrern und Passanten kontaktiert, die massive Gewässerverschmutzung durch Fäkalien und Speisereste in der Donau beobachten konnten. Mittlerweile ist klar: es fehlen die dafür notwendige Infrastruktur und regelmäßige Kontrollen. „Die NiederösterreicherInnen sollen die Wachau weiterhin sorglos als Erholungs- und Badegebiet...

  • 04.02.19
Lokales
Sorgenkind Franz-Jonas-Platz
6 Bilder

Aufreger
Sorgenkind Franz-Jonas-Platz

Hat Floridsdorf ein Alkoholproblem? Die bz begab sich zu einem Lokalaugenschein vor Ort. FLORIDSDORF. Schon öfter kam der Franz-Jonas-Platz ins Gerede der Medien. Es scheint, der Platz hätte mit ähnlichen Problemen zu kämpfen, wie vor Kurzem der Praterstern. Beim morgendlichen Betreten der angeblichen Problemzone offenbart sich zunächst ein Bild, wie wir es von vielen Ballungszentren kennen. Umtriebige Passanten auf dem Weg zur Arbeit, Firmenzulieferungen, tüchtige Geschäftsleute, die ihre...

  • 21.01.19
Lokales
Johann Gansterer (Grüne) bei der Verunreinigung.

Umweltgemeinderat schlägt Alarm
Reste von Party im Grünen entsorgt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Neunkirchner Umweltgemeinderat Gansterer (Grüne) stieß auf illegale Müllablagerungen an der Schwarza, im Bereich der zukünftigen Bürgermeister-Gerhartl-Promenade hinter den Gebäuden von Lidl und Müller am NSW-Gelände. "Direkt an der Ufermauer liegen Berge von Abfall und achtlos weggeworfenen Müll. PET-Flaschen, Alu-Getränkedosen, Plastiksackerl, Pizzakartons und dergleichen", beschreibt Gansterer. Der Grüne Mandatar wurde von einem Anrainer bereits vor einiger Zeit auf...

  • 09.11.18
Lokales

Trinkwasser verunreinigt
Save water, drink juice!

Lanzenkirchen/Frohsdorf Bei Untersuchungen des Trinkwassers in Frohsdorf wurden Escherichia coli und Coliforme Bakterien nachgewiesen, Verlautbarung der Gemeinde vom 08. Oktober 2018!  E. coli Anzahl/100ml festgestellter Wert = 2  Coliforme Bakt. Anzahl/100ml festgestellter Wert = 3 Das Wasser darf nur im entkeimten Zustand, sprich Abkochen (mind. 3 Min.) für Trink- Koch- und Hausgebrauchzwecke verwendet werden!  Bürgermeister B. Karnthaler ist bemüht, die Trinkwasserqualität so rasch wie...

  • 10.10.18
Lokales
Vorfall in Reith.

Hunderte Fische verendeten nach Wasserverunreinigung

REITH. Am 8. Oktober wurde von Bauarbeitern bei einer Baustelle in Reith aus einem Retentionsbecken mehrere Kubikmeter Wasser in der Meinung abgepumpt und in einen Oberflächenkanal abgeleitet, dass es sich lediglich um Niederschlagswasser handeln würde. Das Wasser dürfte jedoch auch durch Zementschlämme verunreinigt gewesen sein. Vom Oberflächenkanal gelangte das Wasser in den Zimmeraubach bzw. den Mühlbach und den Neuhausbach, wo in der Folge mehrere hundert Fische verendeten. Es entstand ein...

  • 09.10.18
Lokales

Colibakterien: Trinkwasser in St. Martin muss abgekocht werden

Die Bürger der Marktgemeinde wurden über die Verunreinigung informiert. ST. MARTIN. Die Bürger von Sankt Martin wurden schriftlich informiert, dass das Trinkwasser der Marktgemeinde mit Colibakterien verunreinigt ist. Laut dem Schreiben entspreche es aktuell nicht den "mikrobiologischen Anforderungen der Trinkwasserverordnung". "Die Bevölkerung wurde gewarnt, dass das Wasser drei Minuten lang abgekocht werden muss, bevor es genossen werden kann", bestätigt Gemeinderat Markus Wandl. Das...

  • 13.09.18
  •  1
Lokales
4 Bilder

Ärger in Mollramer Waldstück

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ärger über eine Müllansammlung in Mollram: in einem Waldstück – die verlängerte Artgrabengasse – wurde von Unbekannten offenbar zur Mülldeponie umfunktioniert.

  • 19.08.18
Lokales
4 Bilder

Happy End im Wasser-Drama

BADEN. Alarm um Verkeimung im Badener Trinkwasser löste vorige Woche Krisenstimmung in der Kurstadt aus. Am Dienstag zeigten sich bei einer routinemäßigen Wasserkontrolle im Josefsbad Enterokokken und "coliforme Bakterien". Die Bevölkerung der betroffenen Stadtteile wurde am Mittwoch darüber informiert und angehalten, das Leitungswasser vor dem Trinken drei Minuten lang abzukochen. Diese Kontrollen finden etwa einmal im Monat statt. Bestand da schon vorher die Gefahr, verkeimtes Wasser...

  • 30.06.18
Lokales
Mündungsbereich Durchstich und Kierlingbach.

Verunreinigung des Kierlingbachs

KLOSTERNEUBURG. Im Bereich Kernstockgasse fiel einer Passantin vergangenen Donnerstag eine Verunreinigung des Kierlingbachs auf. Sie alarmierte die Freiwillige Feuerwehr Klosterneuburg, die gemeinsam mit der Polizei und dem Referat Abwasserentsorgung der Stadtgemeinde Klosterneuburg das Gewässer untersuchte. Als Ursache für die Verunreinigung konnten Späne der Fräsarbeiten am Wurzelstock einer Ulme ausgemacht werden. "Es bestand zu keiner Zeit eine Umweltgefährdung sondern hatte eine rein...

  • 30.03.18
Lokales
V.l.n.r.: Die Projektverantwortlichen Herr Haunschmied (Balsa), Michael Hofer (HABAU), Bgm. Max Oberleitner und Dipl. Ing. Luschin (Balsa)
3 Bilder

Altlast-Sanierung im Schwertberger Ortszentrum steht in den Startlöchern

Bürgermeister Max Oberleitner lud am 19. Februar anlässlich der bevorstehenden Altlast-Sanierungsarbeiten im Schwertberger Zentrum die Anrainer und Bevölkerung zu einem Informationsabend, um mit den Betroffenen die konkreten Baumaßnahmen des 2 Mio. teuren Projektes zu erörtern. SCHWERTBERG. Der Beginn der Sanierungsarbeiten im Schwertberger Ortszentrum steht unmittelbar bevor. Bei einem Infoabend für Anrainer und Bevölkerung erörterte Bürgermeister Max Oberleitner die 2 Millionen Euro schweren...

  • 21.02.18
Lokales

Trinkwasser Skandal: Jetzt gibt es personelle Konsequenzen!

FAAKER SEE. Der Wasserversorgungsverband Faaker-See-Gebiet teilte nun mit, dass es nach Beratungen in den zuständigen Gremien "organisatorische und personelle Konsequenzen geben wird". Grund dafür sind "die Vorkommnisse bei der Wasserversorgung im Bereich der Ortschaften Turdanitsch und Tschinowitsch". 

  • 07.02.18
Lokales

Gülle verunreinigte Bach

BEZIRK. Bei einer Biogasanlage im Bezirk soll es durch einen technischen Defekt zum Austritt von mindestens sieben Kubikmeter Gülle gekommen sein. Diese floss über eine Wiese in einen Bach. "Der Betreiber wurde über den Austritt informiert, stellte die Anlage ab, unterließ es jedoch dies zu melden", so die Polizei. Der Gülle-Austritt wurde von einem Zeugen bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt. Daraufhin führte die Polizei Erhebungen durch. Bereits am 14. Dezember 2017 habe sich ein...

  • 07.02.18
Lokales
Auf einer Länge von rund einem Kilometer trübte die Kalksuspension das Wasser der Mur in Göss.
3 Bilder

Kalksuspension trübte Mur milchig

LEOBEN. Umweltalarm gab es kürzlich, weil eine milchige Flüssigkeit die Mur im Bereich Hans-Kudlich-Straße in Göss stark trübte. Nachdem die Mitglieder des Gefahrenstützpunktes der Freiwilligen Feuerwehr Göss nicht zuordnen konnten, um welche Substanz es sich handelte, wurde der Umweltalarmdienst des Landes Steiermark informiert, wie Bernd Strohhäussl vom Bereichsfeuerwehrverband Leoben mitteilte. Als die Zuständigen aus Graz schließlich vor Ort waren, war von der weißen Verfärbung in der Mur...

  • 28.11.17
Lokales
Die Verhandlung fand im Landesgericht Wels statt.

Schuldsprüche im Ohlsdorfer Trinkwasserskandal

OHLSDORF, WELS. Heute, Donnerstag, ging der Prozess um das verschmutzte Trinkwasser in Ohlsdorf zu Ende – mit zwei Schuldsprüchen und einem Freispruch. Sechs Monate bedingt und eine unbedingte Geldstrafe von 15.300 Euro gab es für einen Mitarbeiter einer Entsorgungsfirma, drei Monat bedingt und 3.600 Euro unbedingt für einen Deponie-Mitarbeiter. Der dritte Angeklagte, ein Deponiemitarbeiter, wurde freigesprochen. Die Urteile sind nicht rechtskräftig. Die heutigen Schuldsprüche in der Causa...

  • 23.11.17
Lokales
Das Türnitzer Leitungswasser bitte derzeit nicht trinken!

Türnitzer Leitungswasser verunreinigt

TÜRNITZ. Das Trinkwasser der öffentichen Trinkwasserversorgungsanlage ist derzeit bakteriologisch verunreinigt und daher  als Trinkwasser nicht geeignet. Es muss bei Siedetemperatur mindestens drei Minuten abgekocht werden, bevor man es als Trinkwasser verwenden kann.

  • 18.09.17
Lokales
Symbolfoto: Bis zur endgültigen Abklärung wird das Gesundheitszentrum mit desinfiziertem Wasser versorgt.

Verunreinigungen in Wörgler Trinkwasser: "Keine Gefahr für die Bevölkerung."

Bakteriologische Verunreinigungen in Wasser von Gesundheitszentrum. Stadt sucht nach Netzgebrechen im Umkreis. WÖRGL (red). Bei den regelmäßigen Überprüfungen im Gesundheitszentrum Wörgl wurden letzte Woche bakteriologische Verunreinigungen im Trinkwasser festgestellt. Da bei den Kontrollen im Trinkwassernetz der Stadt Wörgl an den behördlich festgelegten Probenahmestellen keine derartigen Verunreinigungen vorliegen und nachgewiesen werden konnten, wird das Versorgungsnetz im Umkreis des...

  • 05.09.17
Lokales

Verunreinigung der Krems sorgte für einen langwierigen Einsatz

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz kam es auf der Krems. KEMATEN (red). Im Bereich der Staustufe des Kraftwerks Achleiten sammelte sich eine große Menge Häckselrückstände auf dem Wasser schwimmend an. Nachdem die massive Gewässerverunreinigung gemeldet wurde, folgte ein langwieriger Einsatz der Verantwortlichen sowie eines Wasserrecyclingunternehmens. Schlauchboot kam zum Einsatz Das verunreinigte Wasser wurde aufgesaugt und mit einem Fahrzeug eines Wasserrecyclingunternehmens wieder...

  • 31.08.17