Grundwasser

Beiträge zum Thema Grundwasser

Christian Marold
RZ-Chefredakteur

Kommentar
Wasser ist zum Waschen da...

Schneemengen im Winter 2020/21 ohne Ende. Immer noch zahlreiche Schneefelder auf den Bergen. Schnell kommt man bei diesen beiden Beobachtungen zu dem Schluss, dass gerade wir hier in Vorarlberg genügend Wasser haben müssten. Die Betonung liegt auf dem Wort müssten. So haben wir derzeit einen außergewöhnlich heißen Juni und die Niederschläge im Frühjahr lagen unter dem Mittelwert bis normal im Vergleich zum Durchschnitt der vergangenen Jahre. Die Grundwasserpegel sind zwar wieder etwas...

  • Vorarlberg
  • Christian Marold
Das Grundwasserversorgungsgesetz für die Gemeinden soll novelliert werden.

Kärnten
Novellierung des Gemeindewasserversorgungsgesetzes beschlossen

Die Lebensgrundlage Trinkwasser soll optimal geschützt werden, es soll ein verstärkter Einsatz von Nutzwasser im Außenbereich erzielt werden. KLAGENFURT. Der Gesetzesentwurf zur Novellierung des Kärntner Gemeindewasserversorgungsgesetzes wurde heute, Donnerstag, von den Abgeordneten zum Kärntner Landtag beschlossen. „Das ist ein notwendiger Schritt hin zu einem noch bewussteren und sorgsameren Umgang mit dem wichtigsten aller Lebensmittel – unserem Trinkwasser. Besonders wichtig in diesem...

  • Kärnten
  • David Hofer
Bad Gleichenbergs Bürgermeisterin Christine Siegel gemeinsam mit Vertretern des Gemeinderats und der beteiligten Professionisten.
1 Aktion

Bad Gleichenberg
6,5 Millionen fließen in Wasserversorgung

In Bad Gleichenberg wird fleißig gebohrt, um Wasserversorgung zukunftsfit zu machen. BAD GLEICHENBERG. Eine sichere Wasserversorgung zählt zu unserer steirischen Lebensqualität dazu – unter anderem in der Südoststeiermark wird in jener Hinsicht viel Geld investiert. In Bad Gleichenberg sind es konkret 6,5 Millionen, die in den kommenden zehn Jahre in die Hand genommen werden. Die Gesamtlänge vom Leitungsnetz in der Gemeinde misst rund 150 Kilometer – 350.000 Kubikmeter beträgt der Wasserbedarf...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Hans Berger (links) mit Georg Wojak (rechts).

NEOS Bezirk Braunau
Die Pinken kämpfen für den Erhalt des Lachforstes

Die Braunauer NEOS fordern vor der Umwidmung von 72 Hektar Lachforst in ein Industriegebiet eine umfangreiche Verkehrsplanung und die nachhaltige Sicherstellung der Wasserversorgung in den umliegenden Gemeinden. BRAUNAU, NEUKIRCHEN. Gegenüber den Plänen und Beschlüssen der Gemeinden Braunau und Neukirchen an der Enknach, 72 Hektar des Lachforstes in Industriegebiet umzuwidmen, zeigen sich die NEOS des Bezirkes Braunau skeptisch: „Selbstverständlich sind wir für Arbeitsplätze“, sagen...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Insgesamt zehn zusätzliche Messstellen im Südburgenland und in der Oststeiermark werden ab Mai errichtet.
2

Im Ministeriums-Auftrag
Grundwasserbohrungen in Deutsch Kaltenbrunn und Rauchwart

Um die Trinkwasserversorgung langfristig zu sichern, hat das Landwirtschaftsministerium neue Tiefenbohrungen in der Oststeiermark und im Südburgenland in Auftrag gegeben. An zehn zusätzlichen Messstellen soll die mengenmäßige Entwicklung des Tiefengrundwasserkörpers beobachtet werden, der bis zu über 100 Meter tief unterhalb des Geländes reichen kann. Das gab Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger bekannt. Neun Bohrungen im Burgenland und der Steiermark wurden 2019 und 2020 vorgenommen....

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
In Brunnen wird das Grundwasser gesammelt
3

Keine Wasserknappheit: Grundwasserspiegel steigt stabil an.

Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel und heuer erreicht uns eine gute Nachricht, die sich auf die Wasserversorgung für die Region rund um Enns auswirkt. ENNS REGION. Noch vorige Woche, am Weltwassertag, hat die BRZ eindringlich auf die Bedeutung des Wassers für die Landwirtschaft hingewiesen - besonders mit Hinblick auf einen Mangel daran. Jetzt kann diese Nachricht beruhigen: Im Jänner und Februar 2021 wurde bei den Grundwasserleitmessstellen in OÖ im Monatsdurchschnitt ein steigender bis...

  • Enns
  • Hans Rüdiger Scholl
Bezirks-Allianz für den Wasserschutz: Manfred Kohlfürst, Simone Schmiedtbauer, Karl Obenaus und Markus Hillebrand (v.l.)

Graz-Umgebung
So können wir unser Grundwasser schützen

Die Vorbereitungen laufen bereits seit einem Jahr (wir haben berichtet), doch der am Montag stattgefundene Weltwassertag war der Startschuss der neuen Wasserschutz-Initiative der Landwirtschaftskammer. "Ackerbauern der Bezirke Graz und Umgebung, Südoststeiermark und Leibnitz haben eine starke Allianz zum Wasserschutz geschmiedet. Und sie zeigen der Bevölkerung durch und mit ihren zahlreichen Aktivitäten, wie sie das Grundwasser schützen“, sagt Initiator Markus Hillebrand, Gemüsebauer in...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Bürgermeister Friedl Strubreiter zeigt vor, wie die neue Schule aussehen wird, im Hintergrund das alte Gebäude.
3

Volksschule Scheffau
"Das ist das größte Bauprojekt seit Bestehen der Gemeinde"

Es ist der größte Neubau den die Gemeinde Scheffau bisher kannte: Die neue Volksschule soll modern sein, mit vielen Glasflächen und einer Freiklasse. SCHEFFAU. Eigentlich ist das Gebäude Volksschule in Scheffau noch gar nicht so alt. Aber Wassereintritte im Boden machten der Gemeinde zu schaffen. "Ein Gutachten hat uns bescheinigt, dass uns ein Neubau günstiger kommt als die Renovierung des bestehenden Gebäudes", erklärt Bürgermeister Friedl Strubreiter. Vor etwa drei Jahren fiel dann der...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Machten sich in Ried im Zillertal eine Bild von den Bohrungen zur Erkundung des Grundwasserpotenzials zum Heizen und Kühlen (von li.): LHStv Josef Geisler, Wasser-Tirol-GF Rupert Ebenbichler, Bgm Hansjörg Jäger und Markus Federspiel, Vorstand der Abt. Wasserwirtschaft.

Zillertal
Dem Grundwasser auf der Spur

FÜGEN/ASCHAU (red). Das Land Tirol erarbeitet derzeit Grundlagen für das Heizen und Kühlen mit Grundwasser. Noch bis Ende März finden im Zillertal zwischen Fügen und Aschau an insgesamt zwölf Stellen Bohrungen statt und es werden Grundwasser-Messstellen errichtet. Ziel dieser Arbeiten im Auftrag des Landes Tirol ist die Erkundung des Grundwasserpotenzials zum Heizen und Kühlen und die Erstellung von Grundwasserschichtenplänen. Bis Anfang 2022 soll dieser wichtige Baustein zur Erreichung der...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Die Grundwassersituation darf sich durch den geplanten Hochwasseschutz nicht verschlechtern. Kernbohrungen wie hier in Itter geben Aufschluss.
2

Erkundungen gestartet
Vorarbeiten für Hochwasserschutz an Brixentaler Ache

BRIXENTAL (jos). Im Brixental starten im Abschnitt zwischen Hopfgarten und Wörgl die ersten Untergrunderkundungen für das geplante Hochwasserschutzprojekt. Sie sind Teil der vom Wasserverband im Herbst 2020 beauftragten Planungsarbeiten für den Hochwasserschutz von 21 Hektar Bauland sowie wichtigen Bahn- und Straßenverbindungen. An über 50 Stellen werden nunmehr Kernbohrungen, Schürfe und Rammsondierungen durchgeführt. Rückhaltebecken in Itter geplant Das Hochwasserschutzprojekt im Brixental...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Laut Aufzeichnungen der EVN Wasser waren die Grundwasserstände im Waldviertel das letzte Mal im Jahr 2013 so hoch wie jetzt.

Trockenheit im Waldviertel – Niederschläge entspannen Trinkwasser-Situation

Laut Aufzeichnungen der EVN Wasser waren die Grundwasserstände im Waldviertel das letzte Mal im Jahr 2013 so hoch wie jetzt. Die Situation hat sich also nun nach einigen sehr trockenen Jahren wieder etwas entspannt – für die vielen Brunnen ist das eine gute Basis für den Sommer. BEZIRK. „Die jährlichen Niederschlagsmengen unterliegen natürlich gewissen Schwankungen. Die nächsten Trocken-Perioden kommen bestimmt“, erläutert Stefan Zach. Für diese Trocken-Perioden möchte EVN vorbauen und...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
Bild vom Teilbauwerk Glanfurt  (am Auenweg) bei rund 9 bis 11 m³/Sec.

Hoch- und Grundwasser ....
Klagenfurt am Wörthersee - Dezember 2020 - Die Glanfurt und das Grundwasser steigen und steigen.... Die Stadtpolitik hat keine Lösungen...

Aufgrund der starken Niederschläge in den letzten Tagen führt die Glanfurt Hochwasser (08.12.2020 - 19.30 Uhr über 9 m³/Sec.) - Tendenz steigend. Eine Wetterbesserung ist in den nächsten Tagen nicht in Sicht. Durch die aktuelle Wettersituation ist auch der Grundwasserspiegel in einigen Stadtbereichen wieder massiv gestiegen. Wieder wird in vielen Kellern gepumpt.  Wo bleiben die von der Stadtpolitik und von den Beamten der Stadt und des Landes schon seit 2014 mehrmals zugesagten...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Ha MO
Barbara Stadlhuber aus Kremsmünster kämpft gegen das geplante Wohnprojekt in ihrer Nachbarschaft.
1

Kremsmünster
"Unsere Bürgerrechte werden ausverkauft"

Bürgerinitiative kämpft gegen ein geplantes Wohnprojekt in der Gemeinde Kremsmünster und wirft Bürgermeister Gerhard Obernberger Versäumnisse vor KREMSMÜNSTER (sta). Barbara Stadlhuber, bekannt auch als "Wiesn Babsi", versteht die Welt nicht mehr. Direkt neben ihrem Familienhotel mit Park und Tennisplätzen wurde ein kleiner Wald abgeholzt. Auf einer Fläche von rund 4.000 Quadratmetern sollen zwei Wohnblocks mit jeweils neun Wohnungen entstehen. "Nicht nur, dass ohne Bewilligung gerodet wurde –...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Wasser als Lebensader und Erholungsraum: hier in Poysdorf.
1

Grundwasserspiegel
Entspannung nach Jahren der Trockenheit im Bezirk Mistelbach

Ein paar trockene Sommer machen noch keinen Klimawandel. Ein regnerischer Herbst noch keinen Anstieg des Grundwassers. Im Gleichgewicht der Natur sind es viele Faktoren und sie wirken sich langsam aus. Fix ist: es tut sich etwas. BEZIRK MISTELBACH. Die diesjährige Niederschlagssaison war für das Weinviertel durchaus positiv. "Derzeit sind wir mit den Niederschlagswerten sogar schon über dem langjährigen Durchschnitt", bestätigt Martin Angelmaier, Leiter der Abteilung Wasserwirtschaft in der...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Die Schwarze Sulm ist eines der wenigen noch unverbauten Flussjuwele in Österreich.
1

ORF-Reportage
"Am Schauplatz" thematisiert Pumpspeicher auf der Koralm und Schwarze Sulm

Die Themen Flüsse, Wasser und Grundwasser in Österreich stehen am Donnerstag, dem 17. September im Zentrum der ORF-Sendung "Am Schauplatz". Unter dem Titel "Im Land der Dürre" werden Situationen und Ursachen der Veränderungen im Gewässerhaushalt an bekannten Beispielen beleuchtet. "Ein Beitrag beschäftigt sich auch mit der Schwarzen Sulm und dem geplanten Pumpspeicher auf der Koralm", informiert Josef Steiner im Namen der Plattform Koralmschutz. Sendetermin: 17. September, ORF 2 Das könnte Sie...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Der Mai war niederschlagstechnisch trotz der regionalen Schwankungen grundsätzlich ein durchwegs solider Monat.

LR Klinger
Unbeständige Wetterlagen im Mai beendeten die Trockenheit

Trotz der regonalen Schwankungen entsprach die Niederschlagscharakteristik im Oberösterreichschnitt genau der Normalzahl. Unbeständige Wetterlagen beendeten Trockenheit„Der Mai 2020 lag oberösterreichweit 1,0 °C unter dem langjährigen Temperaturmittel. Er war somit der erste relativ kühle Monat seit einem Jahr. Die Niederschlagsmonatssummen entsprachen im Oberösterreichschnitt mit 97 mm genau der Normalzahl. Die unbeständigen Wetterlagen beendeten somit die extreme Trockenheit, die sich in den...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Der Wasserverband "Wasserversorgung Vulkanland" mit Sitz in Fehring zählt 35 Mitgliedsgemeinden.
2

Wasserversorgung
Wassernetz stößt an seine Grenzen

Die Bürger sind aufgerufen, mit Wasser hauszuhalten, dann werden Einschränkungen ausbleiben. So kühl und wechselhaft es zurzeit auch sein mag, der April hatte es in sich. Rekordtief beim Grundwasser und gleichzeitig Spitzenwerte beim Wasserverbrauch setzen dem Versorgungssystem zu. So dramatisch sei die Situation noch nie gewesen, heißt es seitens des Verbandes. Einschränkungen sind noch nicht geplant, wenngleich die Bürger aufgerufen sind, sorgsamer mit dem Wasserverbrauch umzugehen. Ein...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Heuer ist im Großteil Österreichs deutlich weniger Niederschlag gefallen als in durchschnittlichen Jahren.

Kampf gegen Trockenheit
Langfristprognosen sichern Wasserversorgung ab

Aufgrund der Trockenheit unternehmen die Wasserwirtschaft und Trinkwasserversorger alles, um sich für extreme Situationen der Dürre vorzubereiten. Ein Instrument ist die mit der Zentralanstalt für Meterologie und Geodynamik (ZAMG) und den Bundesländern Salzburg und Oberösterreich entwickelte Wettervorhersage, die Langfristprognosen für Niederschlag und Dürre erstellt. ÖSTERREICH. Heuer ist bis jetzt im Großteil Österreichs deutlich weniger Niederschlag gefallen als in durchschnittlichen Jahren....

  • Adrian Langer
Aufgrund des Bruchs einer Achse kippte das Güllefass um.

Wolfsberg
Güllefass auf Straße umgekippt

Heute kippte auf einer Gemeindestraße das Fass um, wodurch rund 3 Kubikmeter Gülle ausliefen.  WOLFSBERG. Am Ostermontag, den 13. April 2020, war ein 32-jähriger Mann mit einer Zugmaschine und einem angehängten Güllefass auf einer Gemeindestraße der Stadtgemeinde Wolfsberg unterwegs. Als er zu Mittag das Fahrzeug talwärts lenkte, kam es zum Bruch einer Achse: Daraufhin kippte das Güllefass um. In diesem Bereich liefen rund 3 Kubikmeter Gülle auf der Fahrbahn aus.  Die Einsatzkräfte der...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Die Pegelstände sind teilweise noch unter der Erwartung.
15 9 6

Weltwassertag 22. März 2020
Sauberes Wasser ist keine Selbstverständlichkeit

In Zeiten wo uns die Corona Krise schockt und lähmt, bleibt doch auch immer wieder der Gedanke an unser Glück, über sauberes Trinkwasser zu verfügen. Man stell sich einmal vor das wäre plötzlich anders. Österreich kann dankbar sein für die sauberen Trinkwasserquellen denn das ist nicht weltweit so. WichtigDer 22. März ist Weltwassertag und er steht in diesem Jahr unter dem Motto: Wasser und Klimawandel. Das flüssige Gold ist für uns essentiell von Bedeutung so wie die Luft die wir atmen. Wir...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
Am Ort des Geschehens: Planer Dieter Dormann, Bürgermeister Heinrich Schmidlechner und Wassermeister Bernd Binzl (v.l.).

Bad Radkersburg
Stadt sichert ihre Wasserversorgung ab

In Bad Radkersburg bohrt man zwei zusätzliche Brunnen, um bei Wasserversorgung auf Nummer sicher zu gehen.  Der Zentralbrunnen in Bad Radkersburg wurde Anfang der 50er-Jahre errichtet und ist laut Bürgermeister Heinrich Schmidlechner auch dementsprechend in die Jahre gekommen. Die Sicherung der Wasserversorgung hat laut dem Stadtchef hohe Priorität – nicht nur die Bürger sind auf die Versorgung angewiesen – auch die Hotellerie und die Kurbetriebe zählen zu den Abnehmern. Um eine langfristig...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Die massiven Schneefälle im ersten Quartal 2019 hatten auch positive Seiten: Oberösterreichs Grundwasser wurde aufgefüllt.

Jahresniederschlag im Durchschnitt
Grundwasserstand unproblematisch

Während die Monatsniederschlagsmengen teils stark schwankten, entsprach die Niederschlagsmenge auf das ganze Jahr 2019 verteilt etwa den Erwartungen der Meteorologen. Der Grundwasserstand ist laut Landesrat Klinger trotz niedrigem Pegel unproblematisch. OÖ. „Das Niederschlagsjahr 2019 war sehr durchwachsen“, so Landesrat Wolfgang Klinger (FPÖ). So habe es beispielsweise im Jänner aufgrund der großen Schneemengen 183 Prozent der erwarteten Niederschläge gegeben. Sechs Monate lagen unter dem...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till

November 2019 - GRUND- UND HOCHWASSER in Klagenfurt am Wörthersee! Wo bleiben die Verbesserungen durch die Stadtpolitik?

Wie schon 2014, 2015, 2016, 2017 und jetzt im November 2019 pumpen wieder viele Klagenfurter Haushalte ihre Keller leer.  Durch die massiven Wassereintritte (Oberflächen- und nachfolgendem Grundwasser) gibt es auch wieder zahlreiche große finanzielle Schäden. Frau BÜRGERMEISTERIN -  - Wo bleiben die von der Stadtpolitik und den Beamten der Stadt schon mehrfach zugesagten Verbesserungsmaßnahmen für die Stadtteile Viktring, Waidmannsdorf, St. Ruprecht, die Ebenthaler Siedlung? - Und in welchen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Ha MO
Jowi Trenner und Christine Witty mit Gläsern voll gutem Trinkwasser. Und das soll so bleiben.
2

Abfallbehandlungsprojekt in Theresienfeld
Heimische Wasserversorger in Alarm-Stimmung

BEZIRK. Die geplante Abfallbehandlungsanlage in Theresienfeld (siehe Zur Sache) beschäftigt indirekt auch die Badener Stadtpolitik und den Bezirk. Im GrundwassergebietDie Fläche für die geplante Anlage liegt in einer Schottergrube in der Mitterndorfer Senke, einem der größten Grundwasserseen in Europa, aus dem auch die Stadt Baden und der Wasserleitungsverband Triestingtal (WLV) Trinkwasser beziehen. Die Bürgerliste "wir badener" hat in einem Dringlichkeitsantrag in der Gemeinderatssitzung am...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.