12.10.2014, 09:00 Uhr

LRin Christine Baur: „Erziehung ist kein Kinderspiel“

„Eines meiner Lieblingszitate ist ein afrikanisches Sprichwort, das besagt ‚Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen‘ – ich bin der Meinung, es braucht dazu ein ganzes Land“, betont LRin Christine Baur, denn: „Erziehung ist kein Kinderspiel. Es tauchen immer wieder größere und kleinere Probleme auf und es ist keine Schande, sich Rat und Hilfe zu holen“. Und genau diese bietet die Erziehungsberatung des Landes an. Seit über 40 Jahren steht die Erziehungsberatung nicht nur Eltern, Kindern und Jugendlichen für Fragen und Anliegen zur Verfügung. Auch KindergärtnerInnen, LehrerInnen und ÄrztInnen sowie alle Personen, die mit Kindern, Jugendlichen und Eltern zu tun haben, können sich kostenlos und vertraulich an diese Beratungseinrichtung wenden.
Beratung zu vielfältigen Themen. Die Gründe, warum jemand bei der Erziehungsberatung vorstellig wird, sind unterschiedlich: Ob Erziehung, Beziehung, Lebensgemeinschaft oder Partnerschaft – alles, was das Familienleben betrifft, kann mit den MitarbeiterInnen der Erziehungsberatung, deren Team aus PsychologInnen, PädagogInnen, PsychotherapeutInnen und SozialarbeiterInnen besteht, besprochen werden. Auch zu den Themen Schule, Leistung und Förderung beraten die MitarbeiterInnen die Betroffenen genauso wie zur Pubertät, Konflikten, Gewalt, Missbrauch oder Ängsten. Erziehungsberatung vor Ort im Bezirk:
Um ein möglichst niederschwelliges Beratungsangebot zu schaffen, ist die Erziehungsberatung auch in jedem Bezirk vor Ort: So findet sich neben der Zentrale in der Innsbrucker Anichstraße 40, in jeder Bezirkshauptstadt eine Beratungsstelle, die die ganze Woche besetzt ist. Von den insgesamt 7.179 Beratungsgesprächen im Jahr 2013 kamen tirolweit 1.475 Ratsuchende neu hinzu. Im Bezirk Reutte wurden vergangenes Jahr 59 Personen bei der Erziehungsberatung vorstellig.
Informationsoffensive zeigt breites Leistungsangebot des Landes

„Für jedes Problem gibt es eine Lösung“, weiß Baur. Diese wird – nicht über die Köpfe der Betroffenen hinweg, sondern gemeinsam mit den Eltern und Kindern – gesucht und erarbeitet. Die Erziehungsberatung bietet somit Hilfe und Unterstützung auf Augenhöhe.

Mit der Informationsoffensive „Von 0 bis immer für dich da“ macht das Land Tirol auf die Problemlagen und Unterstützungsangebote aufmerksam: Auf Plakaten und in einem Kinospot werden unterschiedliche Situationen aus dem Leben von Kindern, Jugendlichen und Eltern dargestellt. Die Anlaufstellen werden gleich mitgeliefert. Zudem erhalten alle Tiroler SchülerInnen, Kinderbetreuungseinrichtungen, Jugendzentren und Jugendorganisationen sowie Gemeinden einen Informationsfolder, der auch sämtliche Anprechpartner für Kinder, Jugendliche und Eltern auflistet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.