21.11.2017, 07:00 Uhr

Vor 25 Jahren im Außerfern

Anlässlich des Vereinsjubiläums zeichneter der SV Lechaschau mehrere Mitglieder mit dem Ehrenzeichen aus. (Foto: Foto: Archiv)

Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgaben Nr. 47 vom November 1992

AUSSERFERN (rei). Im Sozialhaus Reutte tagten die Delegierten des ÖGB im Bezirk Reutte. Wichtigster Tagesordnungspunkt waren Neuwahlen. Bei diesen wurde Luis Oberer in seiner Funktion als 1. Vorsitzender bestätigt.
Über viel Zuspruch freute man sich beim Roten Kreuz: 58 Teilnehmer wurden bei eine Kurs gezählt, 30 mussten sogar abgewiesen werden.
Das Land Tirol veröffentliche Verkehrszahlen aus dem Bezirk Reutte. Ein stach hervor: Entgegen der Erwarungen und entgegen persönlicher Empfindungen vieler Außerferner war die Zahl der Autos im Lermooser Tunnel rückläufig. Viele Fahrzeuge waren es dennoch: Vom 1. Jänner bis einschlißelich 31. Oktober 1992 wurde in der rund drei Kilometer langen Tunnelröhre 2.431.917 Fahrzeuge gezählt.
Eduard und Engelbert Metzler von der Molkerei Reutte freuten sich über eine Goldmedaille bei der „Käsidiade“. Ihr Emmentaler-Block überzeugte die Jury auf ganzer Linie.
Der Winter war auch vor 25 Jahren stets für Überraschungen gut. Mitte November 1992 schneite es teilweise heftig. Vorübergehend musste sogar der Fernpass gesperrt werden.
In Lechaschau feierte der örtliche Sportverein sein 25-jähriges Bestehen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.