Blickpunkt Reutte

Beiträge zum Thema Blickpunkt Reutte

Lokales
Bgm. Singer (li), seinen Vize Wiesenegg (re) und Generalunternehmer Wolfgang Saurer beim Spatenstich der Sporthalle.

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick zurück in die Blickpunkt-Ausgaben vom Oktober 1994

AUSSERFERN (rei). Die Stimmung im Reuttener Gemeinderat war denkbar schlecht. So schlecht, dass es bei einer Sitzung des Bauausschusses zum Eklat kam: Aufgrund von Unstimmigkeiten gingen die drei SPÖ-Ausschussmitglieder kurz einmal „auf ein Bierchen“. Damit war der Ausschuss nicht mehr beschlussfähig, die Sitzung wurde abgebrochen. Darüber, wer nun die eigentlichen Schuldigen an der Missstimmung im Bauausschuss waren, herrschte Uneinigkeit: ÖVP und SPÖ beschuldigten sich gegenseitig. Den...

  • 05.11.19
Lokales
Über 100 Teilnehmer waren bei der von Blickpunkt organisierten Wanderung über das Gatterl dabei.

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick zurück in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 38 vom Sept. 1994

AUSSERFERN (rei). Blickpunkt hatte zum Wandern aufgerufen. Gemeinsam ging es mit der Bahn hinauf auf die Zugspitze, dort mit der nächsten Bahn hinunter auf das Zugspitzplatt und ab da hieß es zu Fuß weitergehen, bis zur Ehrwalder Alm. Kenner wissen es: dabei handelt es sich um die Gatterlwanderung. Zugspitzbahn-Chef Franz Dengg war so freundlich und spendierte allen Teilnehmern die Ticktes für die Bahnfahrten. Die Wanderung ist, auch wenn man die Bahn mit einbindet, weit. 40 bis 50 Teilnehmer...

  • 17.09.19
Lokales
Ein Festtag in Häselgehr: Die renovierte Kirche wurde neu geweiht. Der Segen kam von Bischof Dr. Reinhold Stecher.

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick zurück in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 37 vom Sept. 1994

AUSSERFERN (rei). Am Bezirkskrankenhaus wurde investiert: Die Gynäkologische Abteilung des Hauses wurde mit einem neuen Farbdopplerultraschallgerät ausgestattet. Nur die Klinik in Innsbruck verfügte damals über ein gleichwertiges Gerät. Primar Dr. Gerald Pinzger und sein Team wussten die Anschaffung sehr zu schätzen. Die Gemeinden machten sich zunehmend daran, den Radfahrern möglichst gute Bedingungen zu schaffen. Reutte, Grän und Biberwier wurden als „fahrradfreundliche Gemeinden“...

  • 04.09.19
Lokales
Bgm. Siegfried Singer (Reutte) und Verbandsobmann Bgm. Otto Erd (Vils) öffneten an der Kläranlagen die Schleusen.
2 Bilder

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick zurück in die Blickpunkt-Ausgaben von Juli/August 1994

AUSSERFERN (rei). Mit dem Begriff „historisch“ sollte man sparsam umgehen, die Sommerwochen vor 25 Jahren brachten aber doch so manches Ereignis mit sich, das sich in den Geschichtsbüchern findet. Da war etwa der Spatenstich für das neue Bezirkskrankenhaus (wir berichteten). Viel weiter, weil fertiggestellt, war man auch bei einem anderen Großprojekt: Bei der Verbandskläranlage in Vils wurden die „Schleusen“ für die Abwässer aus dem Großraum Reutte geöffnet. Die Anlage ging damit in den...

  • 13.08.19
Lokales
In Breitenwang stellte sich auch die Partnerstadt Esashi mit einem Geburtstagsgruß ein.
2 Bilder

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick zurück in die Blickpunkt-Ausgaben vom Juli 1994

AUSSERFERN (rei). Breitenwang feierte ein besonderes Jubiläum: 900 Jahre wurde die Gemeinde alt. Als einer der Höhepunkte wurde das Dorfbuch präsentiert. Außerdem konnten sich die Bürger bei einem Fest eine Jubiläumsmedaille prägen. Den Festgottesdienst zelebrierte Bischof Reinhold Stecher. Die Gemeinde Pflach verlieh Paul Schuler das Ehrenzeichen der Gemeinde. In Heiterwang wurde das neue Passagierschiff der Familie Bunte auf den Namen Margarete getauft. In Bichlbach fanden...

  • 30.07.19
Lokales
Mit einem Kran wurde das neue Schiff, das in Holland gebaut wurde, in den See gehoben.

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 25 vom Juni 1994

AUSSERFERN (rei). Ein Aufatmen gab es an der Handelsschule/Handelsakademie in Reutte: Das Land Tirol fasste den Grundsatzbeschluss, die Schule zu erweitern. Eigentlich wäre das Sache des Bundes gewesen. Der hatte aber kein Geld. LHStv. Ferdinand Eberle war es, der eine Lösung herbeiführen konnte. Um die Parkzeit in Reutte auf 180 Minuten auszudehnen, brauchte es einen wahren Kraftakt im Gemeinderat. ÖVP und FPÖ sprachen sich für die Verdoppelung der Parkdauer aus, die SPÖ stimmte...

  • 18.06.19
Lokales
Bgm. Siegfried Singer (re) und Vbgm. Helmut Wiesenegg zollten Anni Amann für ihr Engagement Respekt.

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 24 vom Juni 1994

AUSSERFERN (rei). Das gibt es nicht alle Tage: Elbigenalp war Tagungsort eines internationalen Ärztekongresses. Krebsspezialisten trafen sich, um Erkenntnisse auszutauschen. In Vils wurde das Flüchtlingsheim im „Grünen Baum“ aufgelassen. Zwei Jahre lang bot es Flüchtlingen aus dem ehemaligen „Jugoslawien“, das vom Krieg gebeutelt wurde und zerfiel, eine Unterkunft. In Lermoos wurde die erste 6er-Kabinenbahn auf den Grubig in Betrieb genommen. Zuvor beförderte 20 Jahre lang eine...

  • 06.06.19
Lokales
Moderator und Organisator Ralf Schader (li) holte diverse Stars nach Reutte, auch Hansi Müller war dabei.

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 21 vom Mai 1994

AUSSERFERN (rei). In Bach meldeten sich Vertreter der Grünen zur viel diskutierten Umfahrung von Stockach zu Wort. Diese sei nicht notwendig. Wichtiger sei es, sparsam mit dem Grund umzugehen. In Steeg wurde Paul Scharf zum Ehrenbürger ernannt. Der Schufabrikant wurde als Arbeitgeber, ebenso aber als engagierter Bürger, dem speziell die Kirche von Hägerau ein großes Anliegen war, mit dieser hohen Auszeichnung bedacht. Die „Pumi-Kraxe“ wurde vorgestellt. Dabei handelte es sich um eine...

  • 21.05.19
Lokales
Reuttes Pfadfinder prüften, wie behindertengerecht die Marktgemeinde Reutte ist.

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 19 vom Mai 1994

AUSSERFERN (rei). Parkplätze zu finden war im Reuttener Zentrum auch vor 25 Jahren nicht einfach. Die Kaufmannschaft machte sich daran, den Bedarf an Dauerparkplätzen, den die Unternehmen für ihre Mitarbeiter benötigten, zu erheben. Außerdem fragte die Kaufmannschaft ihre Mitglieder, ob diese bereit wären, für 1500 bis 2000 Schilling Parkberechtigungskarten zu erwerben. In Innsbruck standen vier Wilderer vor Gericht. Sie hatten im November 1993 gleich vier kapitale Hirsche in Heiterwang mit...

  • 07.05.19
Lokales
Die Ortsdurchfahrt von Häselgehr glich einer Großbaustelle. Anrainer und Durchfahrende brauchten Geduld.

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 18 vom Mai 1994

AUSSERFERN (rei). Das Verhältnis zwischen Mountainbikern und Forstvertretern war vor 25 Jahren nicht das beste. Weil den Waldbesitzern das Risiko zu groß war, dass Biker auf Forstwegen verunglücken und Schadenersatz fordern könnten, machten sich die Waldbesitzer daran, die Wege für Freizeitsportler zu schließen. Sogar mit Anzeigen bei Nichtbeachtung wurde gedroht. Später fand man eine Lösung. Bei der Vollversammlung der Außerferner Bergwächter wurde Franz Pixner aus Vorderhornbach einstimmig...

  • 30.04.19
  •  1
Lokales
Gerald Pinzger wurde neuer Primar am BKH Reutte.
2 Bilder

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 15/16 vom März 1994

AUSSERFERN (rei). Günter Bußjäger war tief enttäuscht: Bei den Landtagswahlen konnte der SPÖ-Politiker als einziger an Stimmen zulegen, dennoch verlor er sein Mandat. Weil vor ihm gereihte Parteikollegen, die teils massive Verluste hatten, nicht auf ihr Mandat verzichten wollten. Günter Bußjäger machte keinen Hehl aus seiner Stimmungslage: „Ich bin unsagbar enttäuscht!“. Als Konsequenz daraus kündigte er seinen Rückzug aus der Politik an. Später kehrte er der SPÖ ganz den Rücken und gründete in...

  • 16.04.19
Lokales
In Bach waren große Teile der Bevölkerung auf den Beinen: Die renovierte Pfarrkirche wurde neu eingeweiht.

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 17 vom April 1994

AUSSERFERN (rei). Der Dürrenberg war schon immer ein beliebtes Ausflugsziel. Eines, das auf sehr vielen Wegen erreichbar war. Eindeutig zu vielen. Ein Steig neben dem anderen zog sich hinauf auf die Alm. Gemeinde, Forst, Agrargemeinschaft, Tourismusverband und Alpenverein machten sich gemeinsam daran, die Zahl zu reduzieren und der Natur wieder mehr Schonung zu gönnen. Der Winter gab eine kräftigen Gruß von sich. 48 Stunden schneite es teilweise durchgehend. Bis zu einem Meter Neuschnee gab...

  • 16.04.19
Lokales
Weil die Verletzungsserie nicht aufhören wollte, gab Sabine Ginther im März 1994 ihr Karriereende offiziell bekannt.

Vor 25 Jahren
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 13 vom März 1994

AUSSERFERN (rei). Im Reuttener Gemeinderat wurde der Beschluss zum Bau der Spiel- und Sporthalle im Schulzentrum gefasst. Einstimmig sprachen sich die Gemeinderäte dafür aus, eine Holzkonstruktion zu errichten. Die Kosten wurden mit 42,6 Millionen Schilling beziffert, als Zeitpunkt für den Spatenstich wurde der Frühsommer 1994 festgelegt. Die Außerferner Landwirte machten sich daran, einen „Maschinenring“ zu gründen. Für den 5. April 1994 wurde eine Gründungsversammlung anberaumt. Elf...

  • 26.03.19
Lokales
Breitenwang war Schauplatz der Bezirksschafausstellung. Das Niveau der gezeigten Tiere war hoch.

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 10/11 vom März 1994

AUSSERFERN (rei). So gar nicht glücklich war man im Reuttener Schulzentrum mit den neuen Fahrplänen der Bahn. Die wurden im Zuge einer Umstellung auf den neuen Schwaben-Allgäu-Takt angepasst. Das war gut für Pendler, aber schlecht für Schüler. Kamen Züge früher um 7.45 bzw. 7.50 Uhr an der Haltestelle bei der Schule an, so rollten die Züge mit der Umstellung bereits um 7.27 heran. Das sei Inakzeptabel, hieß es. Noch ungünstiger waren die neuen Abfahrtszeiten zu Mittag. Da war es den...

  • 12.03.19
Lokales
LA Bußjäger (li.) und Vbgm. Wiesenegg (re.) freuten sich über den Besuch von Kanzler Vranitzky (2.v.r.).

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 09 vom März 1994

AUSSERFERN (rei). In Breitenwang machte sich der örtliche Schafzuchtverein daran, sein 25. Bestandsjubiläum zu feiern. Christian Angerer, heute Obmann der Landwirtschaftskammer im Bezirk, war damals Obmann des Schafzuchtvereins Breitenwang. In Heiterwang waren im November 1993 Wilderer unterwegs. Anfang März 1994 konnten vier Imster als Tatverdächtige ausgeforscht werden. Nach den Zukunftsdebatten rund um die Geierwally-Freilichtbühne in Elbigenalp sprach Landesrat Ferdinand Eberle ein...

  • 26.02.19
Lokales
Sabine Ginther pausierte verletzungsbedingt.

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 08 vom Februar 1994

AUSSERFERN (rei). Die Außerferner Bürgermeister waren sauer: Weiterhin gab es keine Entscheidung hinsichtlich der Müllentsorgung im Außerfern. Das hatte zur Folge, dass die Gemeinden des Bezirks den Abfall für teures Geld in Riederberg deponieren mussten. Eine Bürgermeisterdelegation drängte daher auf eine Aussprache mit Landeshautpmann Wendelin Weingartner und Umweltlandesrat Johannes Lugger. „Die Finanzierung ist gesichert!“ Landesrat Ferdinand Eberle meldete sich mit guten Neuigkeiten...

  • 19.02.19
Lokales
In Ehrwald fasste die Gemeinde den Beschluss, aus der Sonnenlifte GmbH auszusteigen.

Vor 25 Jahren im Außerfern
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 07 vom Februar 1994

AUSSERFERN (rei). In Ehrwald fasste der Gemeinderat mehrheitlich den Beschluss, aus der Sonnenlifte-Gesellschaft auszusteigen. Die Liste MFE von Bürgermeister Thomas Schnitzer hatte den entsprechenden Antrag eingebracht. Als nächstes Ziel nannte Schnitzer die Privatisierung der Liftgesellschaft. Der Reuttener Gemeinderat befasste sich mit Wohnangelegenheiten. Die Errichtung einer Siedlung am Steineberg stand zur Debatte. Nicht leicht umzusetzen, pochte doch die Agrargemeinschaft auf...

  • 12.02.19
Lokales
Ein Bild von der Eröffnung des Tagesmütter-Büros in Reutte. Links im Bild Bgm. Siegfried Singer.

Vor 25 Jahren im Außerfern
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 06 vom Jänner 1994

AUSSERFERN (rei). Pfarrer Hermann Röck wurde neuer Feuerwehr-Kurat in Heiterwang. Das Land Tirol erklärte sich bereit, der Gemeinde Reutte vier Millionen Schilling für den Ankauf des Urisees zur Verfügung zu stellen. Damit wurde der Weg geebnet, damit das Naturjuwel nicht in deutsche Hände gerät, sondern in den öffentlichen Besitz kommt. Im Kino liefen vor 25 Jahren zwei Filme, die heute echte „Klassiker“ sind: „Mrs. Doubtfire - das stachelige Kindermädchen“ und „Einen Familie namens...

  • 04.02.19
Lokales
WM-Maskottchen Bertl begleitete Sportler, Funktionäre und alle Sportfreunde durch die Veranstaltung.

Vor 25 Jahren im Außerfern
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 04 vom Jänner 1994

AUSSERFERN (rei). Der Gemeinde Stanzach kam ein Lift abhanden: Einer von drei Übungsliften musste abmontiert werden, da sich der Tourismusverband nicht mit den Grundeigentümern über die Nutzung einigen konnte. Das stimmte die heimischen Landwirte nachdenklich: Die Zahl der gehaltenen Rinder im Bezirk war stark rückläufig. Der Rückgang betrug innerhalb von zwei Jahren zehn Prozent und lag somit bei 6235 gehaltenen Tieren. 1955 waren es noch 14.079! Die Tiroler Landesregierung genehmigte einen...

  • 22.01.19
Lokales
Walter Lechleitner (Mitte) bei der Verleihung der Julius-Raab-Medaille. Jürgen Bodenseer (li) und Hubert Lagg (re) gratulierten.

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgaben Nr. 01-03 vom Jänner 1994

AUSSERFERN (rei). Wie praktisch, dachten sich viele Einheimische und Gäste: Überall waren Müllkübel angebracht und die wurden gut genützt. Viel zu gut, denn auch Haushaltsmüll wurde hier gerne „kostengünstig“ entsorgt. Der Tourismusverband Reutte, er hatte die Sammelbehälter aufgestellt, reagierte und sammelte nicht nur den Müll, sondern auch die dazugehörenden Kübel ein. Eine brisante Diskussion, verbunden mit der Angst, es könnten die „falschen“ Besitzer zum Zuge kommen, gab es in Reutte:...

  • 08.01.19
Lokales
Da freute sich Bgm. Siegfried Singer: Er und Konrad Arnold unterzeichneten ein Schenkungsurkunde, einen „Zeiller“ betreffend.

Vor 25 Jahren im Außerfern
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 51 vom Dezember 1993

AUSSERFERN (rei). Fünf Außerferner Ärzte gaben Ende des Jahres bekannt, dass sie künftig nicht mehr als Kassenärzte zur Verfügung stehen werden. Ausschlaggebend waren neue Regelungen im Zusammenhang mit dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), die ab 1994 in Kraft traten. Die Ärzte sahen darin Nachteile für sich, aber auch für die Patienten. In Weißenbach wurde eine neue Anlage im Gipswerk in Betrieb genommen. Diese ermöglichte es dem Baustoffhersteller Schretter & Cie mehr Gips zu...

  • 19.12.18
Lokales
Anna Schratz übergab an Bezirkshauptmann Hubert Hosp 174 Unterschriften. Eine Lawinenverbauung wurde gefordert.

Vor 25 Jahren im Außerfern
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 50 vom Dezember 1993

AUSSERFERN (rei). Die Kontertallawine sorgte bei vielen Bürgern der Gemeinde Bach für ein sehr mulmiges Gefühl. Die Verbauung ließ aber auf sich warten. Daher sammelten engagierte Bürger Unterschriften und übergaben diese an Bezirkshauptmann Hubert Hosp. Anna Schratz war eine der treibenden Kräfte im Ort. Sie überreichte dann auch an BH Hosp die Unterschriften. Es war ein großer Tag für die Gemeinde: In Breitenwang wurde das Veranstaltungszentrum eröffnet. Das VZ spielt seither im ganzen...

  • 11.12.18
Lokales
Technische Produkte als Geschenke stehen heute hoch im Kurs, 1993 kaufte man bevorzugt Spielzeug. Oft und gerne bei Glätzle.

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 48 vom November 1993

AUSSERFERN (rei). Aufatmen in Gramais: Die Verbauung am „Gachen Blick“ wurde kurz vor Winterbeginn offiziell für den Verkehr frei gegeben. Damit konnte der gefährlichste Lawinenstrich auf der Zufahrt zu Kleingemeinde gesichert werden. Diese Lawine war dafür (mit)verantwortlich, dass die Strecke nach Gramais im Winter 1987/88 38 Tage lang wegen Lawinengefahr gesperrt war. Heute sind Wintersperren nur noch selten notwendig. ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch besuchte das Außerfern und da galt sein...

  • 27.11.18
Lokales
LA Wolfram Vindl, Bgm. Hermann Mattersberger aus Grän und WK-Leiter Helmut Lagg (v.l.) bei der Messeeröffnung.

Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 47 vom November 1993

AUSSERFERN (rei). Die bevorstehenden Landtagswahlen warfen ihre Schatten voraus. Ganz speziell bei der ÖVP. Diese führte nämlich eine Wahl vor der Wahl durch und ließ die Bürger entscheiden, mit welchen Personen man in die Entscheidung gehen soll. Im Bezirk Reutte setzten sich Ferdinand Eberle und Hermann Mattersberger an die Spitze. Mit Eberle - damals bereits Regierungsmitglied - hatte man gerechnet, Hermann Mattersberger auf Platz zwei war dann aber doch eher eine Überraschung, ließ er doch...

  • 20.11.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.