FIH: Muhhht zu Handeln!

Der Pohl Preis wurde an die Familie Selker aus Rainbach verliehen 
v.l.n.r. Josef Miesenberger, Josef Hiegelsberger, Selker Alfred und Alfred jun., Sylvia Schindecker, Franz Reisecker, Obmann Johann Hosner
2Bilder
  • Der Pohl Preis wurde an die Familie Selker aus Rainbach verliehen
    v.l.n.r. Josef Miesenberger, Josef Hiegelsberger, Selker Alfred und Alfred jun., Sylvia Schindecker, Franz Reisecker, Obmann Johann Hosner
  • Foto: FIH
  • hochgeladen von Lisa Schiefer

RIED. Über die Ziele und Aufgaben des FIH informierte Obmann Johann Hosner. Der FIH hat immer Mut für Entscheidungen bewiesen und wird diesen auch in Zukunft benötigen. Der neue Werbeslogan des FIH „Muhhht zu Handeln!“ soll dies auf den Punkt bringen. Verena Reifeltshammer berichtete über die zahlreichen Aktivitäten der FIH-Jungzüchter, welche 2017 ihr 25-jähriges Jubiläum feierten. Präsident Reisecker gratulierte dem FIH zu der positiven Entwicklung. Landesrat Hiegelsberger zeigte am Beispiel der zahlreichen Anträge auf Investitionsförderungen, dass gerade die Rinderbauern ihre Betriebe weiter entwickeln wollen.

Landwirtschaft verändert sich

Geschäftsführer Miesenberger ging in seinen Ausführungen auf die Entwicklung in der Vermarktung und der Milchleistung in den letzten Jahrzehnten ein. Der Zuchtrinderexport aus dem Verbandsgebiet konnte seit dem EU-Beitritt mehr als verdoppelt werden. Die Verbesserungen im Management und in der Fütterung haben neben den Erfolgen im Zuchtprogramm diese Entwicklung ermöglicht.

Neue Züchtungsmethoden

Dass die Möglichkeiten in der Zucht noch lange nicht ausgeschöpft sind, zeigte Frau DDI Sylvia Schindecker in ihrem sehr eloquent vorgetragenen Referat zum Thema „Neue Züchtungsmethoden, Chancen und Risken für die österreichische Rinderzucht“. Frau Schindecker ist Referentin der Landwirtschaftskammer Österreich.

Ehrungen

Durch die großartigen Erfolge der FIH-Züchter auf der Bundesfleckviehschau in Maishofen und der Eurogenetik Fleckviehschau in Ried wurden viele erfolgreiche Züchter ausgezeichnet. Den sehr begehrten Dr. Anton Pohl Preis für die Kuh Ester erhielt der Betrieb Margarete und Alfred Selker aus Rainbach. 59 Kühe erreichten erstmals eine Lebensleistung von über 100.000 kg Milch. Für diese enorme Leistung wurden die Züchter mit Keramiktafeln ausgezeichnet.

Der Pohl Preis wurde an die Familie Selker aus Rainbach verliehen 
v.l.n.r. Josef Miesenberger, Josef Hiegelsberger, Selker Alfred und Alfred jun., Sylvia Schindecker, Franz Reisecker, Obmann Johann Hosner
Die erfolgreichen Züchter bei den Rinderausstellungen 2017 erhielten Auszeichnungen und für 59 Kühe mit einer Lebensleistung von über 100.000kg wurden Keramiktafeln überreicht.
Autor:

Lisa Schiefer aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen