Auch in Ried
Stiller Protest vor dem Rieder Rathaus

Einige Bürger machten auf ihre Sorgen rund um die Corona-Maßnahmen aufmerksam.
  • Einige Bürger machten auf ihre Sorgen rund um die Corona-Maßnahmen aufmerksam.
  • Foto: Seifriedsberger
  • hochgeladen von Bernadette Wiesbauer

RIED. Einige besorgte Bürger aus dem Bezirk Ried legten am Abend des 31. Oktobers vor dem Rieder Rathaus ihre auf Zetteln notierten Sorgen nieder und zündeten Kerzen an. Die Bedenken bezogen sich vor allem auf den Verlust der Grund- und Freiheitsrechte, mögliche Spätfolgen des Maskentragens auf die Lunge oder Existenzängste durch Verlust von Einkommen. "Beklagt wurde des weiteren die intransparente Informationspolitik sowie die Angst- und Panikmache.  Die Veröffentlichung von faktenbasierenden Informationen wurde gefordert. Mit dieser Aktion soll auch die örtliche Politik auf die Sorgen der Bürger aufmerksam gemacht werden", so Erwin Seifriedsberger.

2 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.