Neues Highlight im Fill Future Lab
Ein Roboter, der mit dem Menschen zusammen arbeitet

Thomas Eder, Geschäftsführer Fanuc Österreich GmbH (li.) und Andreas Fill, CEO und Eigentümer Fill Gesellschaft m.b.H. (re.) im Fill Future Lab.
  • Thomas Eder, Geschäftsführer Fanuc Österreich GmbH (li.) und Andreas Fill, CEO und Eigentümer Fill Gesellschaft m.b.H. (re.) im Fill Future Lab.
  • Foto: Fill Maschinenbau
  • hochgeladen von Bernadette Wiesbauer

Ein kollaborierender Leichtbauroboter (Cobot) ist das aktuellste Highlight im Robo-Lab, einem von acht Laboren des Fill Future Labs in Gurten. Ziel ist es, junge Talente zu fördern und ihr Interesse an Technik und Digitalisierung zu wecken.

Der CRX-10iA ist mit nur 40 Kilogramm Eigengewicht und einer Traglast von zehn Kilogramm einer der leichtesten und wendigsten Industrieroboter der Welt. Das Leichtgewicht gehört zur Familie der „Cobot“. So werden Industrieroboter bezeichnet, die mit Menschen gemeinsam arbeiten und im Produktionsprozess nicht durch Schutzeinrichtungen von diesen getrennt werden müssen. Der Fanuc CRX-10iA ist somit für Einsätze im Fill Future Lab optimal geeignet. Dort, wo junge Menschen erste Erfahrungen im Umgang mit einem Roboter sammeln können. „Mit dem neuen Cobot decken wir in unserem Robo-Lab die gesamte Bandbreite an Robotern ab: vom Lernroboter ‚Cubetto‘ für Dreijährige bis hin zum alltagstauglichen Fanuc Industrieroboter für die Größeren ab 15 Jahre“, freut sich Andreas Fill, Geschäftsführer und Eigentümer der Fill Gesellschaft m.b.H.

"Förderung junger Talente"

Der Cobot für das Fill Future Lab wurde von Fanuc zur Verfügung gestellt, einem der weltweit führenden Hersteller von Fabriksautomation, Industrierobotern und CNC-Systemen. „Die Förderung junger Talente ist Fanuc ein großes Anliegen. Das Future Lab von Fill bietet Kindern und Jugendlichen beste Voraussetzungen, um das Interesse an der Technik zu wecken und erste Erfahrungen mit Robotern zu machen“, so Thomas Eder, Geschäftsführer Fanuc Österreich GmbH.

Digitale und reale Räume erkunden

Mit dem 140 Quadratmeter großen Future Lab in Gurten hat Fill einen einzigartigen Kreativraum für digitale Talente geschaffen. Kinder, Jugendliche und Junggebliebene haben hier die Möglichkeit, zukünftigen Technologien auf spielerische Weise zu begegnen. Jedes der acht Labore ist eine in sich abgeschlossene Lerneinheit, bei der die Teilnehmer intuitiv Themen wie Digitalisierung, Forschung, Technologie und Innovation kennenlernen.



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen