03.11.2016, 14:40 Uhr

Ernst Rechberger ist neuer Primar der Inneren Medizin in Ried

Ernst Rechberger ist neuer Leiter der Abteilung für Innere Medizin I im KH BHS Ried. (Foto: Hirnschrodt)

Ernst Rechberger übernimmt mit 1. November 2016 die Leitung der Abteilung für Innere Medizin I am Innviertler Schwerpunktspital.

RIED. Nach 30 Jahren erfolgreicher Tätigkeit als Leiter der Abteilung für Innere Medizin am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried, hat Friedrich Renner nun seinen Ruhestand angetreten. Sein Nachfolger ist Ernst Rechberger, ein ausgewiesener Krebsexperte.

Ernst Rechberger hat Medizin in Graz studiert und wurde bei den Barmherzigen Schwestern Linz zum Facharzt für Innere Medizin ausgebildet. Die Fachausbildungen für Blut- und Krebserkrankungen sowie für Magen-, Darm- und Leberkrankheiten erwarb Rechberger ebenfalls. Er war Stellvertreter des Abteilungsleiters und leitete das Brustgesundheitszentrum Linz mit erfolgreicher Rezertifizierung. 2012 wechselte er beruflich ins Innviertel und wurde Abteilungsleiter für Innere Medizin am Krankenhaus Schärding, ab 2013 auch Ärztlicher Direktor. Die Herausforderung, als Abteilungsleiter für Innere Medizin I an das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried zu wechseln, nahm Rechberger gerne an.
Seit Mai 2016 war er als Oberarzt an der Abteilung tätig, die er mit 1. November als Chef übernimmt.

„Mir ist es wichtig, dass ich die Menschen so behandle, wie ich selbst behandelt werden will“, skizziert der Abteilungsleiter sein Credo in der Arbeit mit Patienten. Ihm ist es ganz wichtig, dass die Patienten ein Vertrauensverhältnis mit den Behandlern aufbauen können. „Hier habe ich ein gut eingespieltes, sehr motiviertes und fachlich hervorragendes Team vorgefunden und ich freue mich, den Weg gemeinsam mit ihnen weiter gehen zu dürfen.“, so Rechberger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.