25.10.2016, 13:36 Uhr

Austrian Skills: Die österreichischen Staatsmeisterschaften der Berufe

Wolfgang Huemer, Zoller Austria Geschäftsführer (Foto: Zoller Austria)
SALZBURG, RIED. In weniger als einem Monat finden die österreichischen Berufsstaatsmeisterschaften AustrianSkills im Messezentrum Salzburg statt.

Von 17. bis 20. November werden im Rahmen der Berufs-Info-Messe (BIM) junge Fachkräfte aus insgesamt 26 Wettbewerbsberufen nach Salzburg kommen, um bei dem mehrtägigen Wettbewerb ihre fachlichen Qualifikationen unter Beweis zu stellen. Am Ende wird der Beste der Branche gekürt.

Unterstützung von der Zoller Austria GmbH

Für den Bewerb sind je nach Beruf unterschiedliche Geräte, Instrumente und Maschinen erforderlich.
"Mit Blick auf eine fundierte Ausbildung des Fachkräftenachwuchses haben auch wir – die Zoller Austria GmbH – uns dazu entschlossen, die Staatsmeisterschaften im Beruf CNC Drehen mit den neuesten Werkzeugeinstell- und Messgeräten der 'smile' Baureihe speziell zu unterstützen", so Zoller Austria Geschäftsführer Wolfgang Huemer.

Die Staatsmeisterschaften

Bei den Staatsmeisterschaften gilt es je nach Beruf unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen, jeder Fachbereich verlangt andere Fertigkeiten. Als Staatsmeister gilt man nicht nur als der beste Österreichs, sondern kann sich außerdem für die Berufsweltmeisterschaften WorldSkills 2017 in Abu Dhabi beziehungsweise die Berufseuropameisterschaften EuroSkills 2018 in Budapest qualifizieren.

Für die Teilnahme an den Berufsmeisterschaften gelten folgende Voraussetzungen: Die Altersgrenze liegt bei 25 Jahren für EuroSkills und bei 22 Jahren für WorldSkills. Daneben muss die Berufs- oder Schulausbildung in Österreich absolviert worden sein. Außerdem benötigen die Teilnehmer berufsspezifische Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.