27.11.2017, 13:15 Uhr

Tödlicher Arbeitsunfall in St. Martin

Ein tödlicher Arbeitsunfall ereignete sich in St. Martin. (Foto: Foto: foto-kerschi.at)

37-Jähriger aus Urfahr-Umgebung wird von Schwenkarm eines Baukrans erschlagen.

ST. MARTIN. In St. Martin ist heute Montag gegen 9.30 Uhr der Schwenkarm eines 60-Tonnen Seilbaggers auf einen Arbeiter gestürzt. Der Mann kam bei dem Unfall ums Leben.

Knall ließ Kollegen aufschrecken

Durch einen lauten Knall wurde der Betriebsleiter auf den Unfall aufmerksam und eilten zuhilfe. Für den Mann kam aber jede Hilfe zu spät. Der fahrbare Kran – auf Rädern und mit einem ausfahrbaren Arm – war auf einem weitläufigen Firmengelände in St. Martin abgestellt.

Arbeiter verstarb am Unfallort

Der Mitarbeiter der Baumaschinenfirma hatte gerade alleine etwas an dem Kran gerichtet, dabei stand er unter dem Schwenkarm. "Er dürfte einen Bolzen gezogen haben, als das Gerät augrund seines Eigengewichtes zu Boden fiel und auf den Mann stürzte", meldete die Polizei in einer Aussendung. Der 37-jährige Arbeiter aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung war sofort tot. Die Feuerwehr barg den Toten, das Arbeitsinspektorat wurde eingeschaltet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.