Polizei stellt Suchtgift und Bargeld sicher

2Bilder

WIEN. Ausgehend von der Festnahme eines mutmaßlichen Straßendealers konnten von der Polizei am 30. Juli 2018 zwei weitere Tatverdächtige ausgeforscht und festgenommen sowie große Mengen Suchtgift sichergestellt werden. Die Einsatzgruppe zur Straßenkriminalität (EGS) beobachtete einen 20-jährigen Tatverdächtigen in der Landstraße Hauptstraße beim Verkauf von Heroin und nahm ihn daraufhin fest. Bei der weiteren Durchsuchung fand man bei dem Mann 22 Gramm Heroin und 1,5 Gramm Kokain. Die Ermittlungen führten die Beamten zu zwei Wohnungen im 15. Bezirk, die von dem Verdächtigen und einem Mittäter womöglich als Bunkerwohnungen für Suchtgift genutzt wurden. Bei der Durchsuchung konnten 230 Gramm Heroin, 5,5 Gramm Marihuana und über 5,2 Kilogramm Streckmittel sowie knapp 6.000 Euro Bargeld sichergestellt werden. Der 20-jährige Mittäter war beim Eintreffen der Polizei gerade dabei, Suchtgift zu portionieren und zu verpacken. Er wurde ebenfalls festgenommen und hatte gefälschte Dokumente – einen Reisepass, einen Führerschein sowie eine Personalausweis – bei sich.

25-Jähriger mit mehr als 5.000 Euro Bargeld

Im selben Wohnhaus im 15. Bezirk traf die Polizei während der Ermittlungen auf einen 25-jährigen Mann, der 5.200 Euro Bargeld bei sich hatte und zu dessen Herkunft er keine schlüssigen Angaben machen konnte. Der Mann trug Wohnungsschlüssel zu einer Wohnung im 21. Bezirk bei sich, die in weiterer Folge durchsucht wurde. In der Wohnung wurden rund 850 Gramm Heroin und weiteres Bargeld gefunden und sichergestellt. 
Insgesamt stellten die Beamte der EGS rund 1.11 Kilogramm Heroin, 1,5 Gramm Kokain und 5,5 Gramm Marihuana, sowie 11.970 Euro Bargeld sicher.
Alle drei Festgenommenen wurden nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt und in eine Justizanstalt eingeliefert. Das Landeskriminalamt ermittelt.

Vorgehen gegen organisierte Suchtgift- und Eigentumskriminalität

Die Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) ist eine zivile Einsatzgruppe des Landeskriminalamts, die 365 Tage im Jahr auf Wiens Straßen gegen organisierte Suchtgift- und Eigentumskriminalität vorgeht. Seit der Gründung der EGS im September 2003 wurden über 20.000 mutmaßliche Drogendealer, Diebe und Einbrecher aus dem Verkehr gezogen. Rund 90 Beamte sind bei der EGS im Bereich Suchtgift tätig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen