Ausstellung VHS Rudolfsheim
Verloren im Lockdown: Wenn die Stadt still steht

Lost Lockdown-Places: Michael Kofler (VHS 15), Fotograf Lukas Arnold, Brigitte Pabst (VHS 15) und Fotograf Marcello La Speranza (v.l.)
  • Lost Lockdown-Places: Michael Kofler (VHS 15), Fotograf Lukas Arnold, Brigitte Pabst (VHS 15) und Fotograf Marcello La Speranza (v.l.)
  • Foto: VHS15
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

Verwaister Westbahnhof, leerer Stephansplatz: Zwei Fotografen haben die Stadt im Lockdown festgehalten.

RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Die beiden Fotografen Lukas Arnold und Marcello La Speranza haben eine fotografische Reise zu verlassenen und infolge der Corona-Pandemie verwaisten Orten in Wien unternommen. Ihre Bilder sind unter dem Titel "Empty Spaces & Lost Places" zu sehen. Vergangene Woche wurde die Ausstellung in der VHS Rudolfsheim eröffnet.

"Ich habe sechs Jahre lang im 1. Bezirk gearbeitet und die Innenstadt als pulsierende City kennengelernt. Als ich zum ersten Mal nach dem Shutdown ganz alleine am Graben und am Stephansplatz stand, war das ein ganz spezielles Gefühl", so Lukas Arnold. "Das war unheimlich und beklemmend auf der einen Seite, auf der anderen Seite war ich begeistert und überwältigt, sonst so belebte Orte komplett ohne Menschen zu sehen", erklärt der Fotograf seine Motivation.

Neben ausgewählten "Lost Places" werden in der Ausstellung insbesondere auch Fotos von während des Lockdowns verwaisten Plätzen in Rudolfsheim-Fünfhaus, wie zum Beispiel dem Westbahnhof, gezeigt.

Corona: Wir brauchen Orte der Begegnung

Fredi Mansfeld (SPÖ), Vorsitzender der Bezirkskulturkommission, unterstrich anlässlich der feierlichen Eröffnung der Ausstellung die große Bedeutung von Kultur, insbesondere in Zeiten der Corona-Pandemie: "Die Kultur ist der Lebensnerv und Motor der Gesellschaft. Eine Gesellschaft ohne Kultur hört auf, lebendig zu sein. Kultur hilft uns, unsere Vielfältigkeit und unseren Charakter zu bewahren."

Seitens des Fördervereins der VHS 15 betonte dessen Vorsitzender Michael Kofler, "dass wir Menschen soziale Wesen sind, die Orte der Begegnung brauchen. Ein solcher Ort der Begegnung wird die VHS Rudolfsheim-Fünfhaus auch in Zukunft sein. Wir laden alle Interessierten dazu ein, diesen Ort gemeinsam mit uns zu gestalten.“

Die Ausstellung ist Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr in der VHS Rudolfsheim zu sehen. Infos: www.vhs.at

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen