Lost Places

Beiträge zum Thema Lost Places

34

Das Ende der Textilbranche
Anderlfabrik, ein vergessenes Juwel

Ein jeder kennt den Ort, jenen Ort, der Jahr für Jahr viele „Besucher“ und Urbexer aus weiten Teilen Österreichs und angrenzender Nachbarländer wie ein Magnet magisch anzieht. Viele nehmen sogar eine lange Fahrtzeit in Kauf, nur um jenes Areal zu erkunden - die Anderlfabrik. Seit der Schließung im Jahre 2004 steht in der Fabrik die Zeit still. Vieles hat sich in den fast zwei Jahrzehnten getan. Von Vandalismus bis hin zu natürlichem Zerfall ist alles zu finden. Die KolonieSie ist mit der...

  • Gmünd
  • Julia Winkler
2 30

Archiv ...
LOST PLACES: NOVENTA DI PIAVE: Chiesetta abbandonata dedicata alla Madonna dei miracoli in Via Noventa a Mussetta

Verlassene Kirche der Wundermadonna in der Via Noventa in Mussetta „Made San Donà, du musst die Sandonatesi machen“. D'Azeglios Maxime passt gut zur Realität unserer Stadt und insbesondere zu den Stadtteilen, deren Einwohnerzahl sich in wenigen Jahren verdoppelt hat. Dies ist zum Beispiel bei Mussetta der Fall, das jetzt noch größer ist als die nahe gelegene Gemeinde Noventa mit weniger als 7.000 Einwohnern. Die Anwesenheit neuer Einwohner erfordert eine ernsthafte Reflexion über die Identität...

  • Baden
  • Robert Rieger
6

Rückblick auf unseren Fotowalk Ende August 2021:
"Lost and Hidden Places in Kalksburg"

Eine Gruppe von rund 20 Personen traf sich am Parkplatz beim Gütenbachtor, um gemeinsam den westlichsten Winkel des 23.Bezirkes kennen zu lernen. Nach einer flüssigen Stärkung aus der „mobilen Bier-Bar“ in Form des Grätzelrades marschieren wir gut ausgerüstet mit Wanderschuhen und Kamera querfeldein zum Dorotheer Wald (Teil des Biosphärenparks Wienerwald) Die Besonderheit: absolute Ruhe! Hier muss man wissen, was man sucht und finden will! Wir gehen auf schmalen markierungslosen Wegen entlang...

  • Wien
  • Liesing
  • Monika Kaltenecker
Bgm. Markus Wackerle möchte den Abriss des Hotels erwirken.
Video 11

Lokalaugenschein mit Video
Geisterhäuser werden in Seefeld zum Problem

SEEFELD, REITH. Ein außergewöhnliches Thema beschäftigt aktuell die Seefelder Gemeindepolitik. Die Plateaugemeinde hat ein Problem mit leerstehenden Häusern und Hotels, in denen sich regelmäßig Jugendliche tummeln. Was für die junge Generation einen gewissen Anreiz hat, ist allerdings gefährlich – nicht nur für die Jugendlichen selbst. Erst wenn etwas passiertSolche "Lost places" werden in Seefeld und Reith seit geraumer Zeit regelmäßig von Jugendlichen aufgesucht und erkundet. Diese...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Die "Trödelei" war schon immer eine von Dietmar Holzingers vielen verschiedenen Leidenschaften.
3

Mit Video
Dietmar Holzinger ist der Jäger verlorener Schätze

Der "Indiana-Jones" vom Triestingtal ist immer auf der Jagd nach verlorenen Schätzen. Wir kaben ihn in seiner "Trödelei" besucht. BERNDORF. In der "Trödelei" von Dietmar Holzinger findet man eigentlich alles was man nicht braucht. "Aber es macht glücklich", sagt er. "Die Preise sind absichtlich niedrig gehalten, damit sich auch wirklich jeder etwas leisten kann", erklärt Holzinger. "Obwohl ich eigentlich nichts hergeben will", lacht er, denn ein leidenschaftlicher Sammler war er schon immer,...

  • Triestingtal
  • Maria Ecker
Bei der Auffahrtsrampe zur Ruine sind die Arbeiten bereits voll im Gange. Viele freiwillige Stunden wurden schon investiert.
Video 16

Mystik und Geschichte pur

Ein neuer Verein in Anger ist auf geschichtsträchtigen Spuren unterwegs und erforscht diese. Umgeben von den mystischen Gemäuern der Ruine Waxenegg fand am Vorplatz dieser die konstituierende Mitgliederversammlung des Vereines „Mystische Unter- und Oberwelten der Region Anger“ statt. „Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass wir hier unsere Sitzung abhalten dürfen“, eröffnete Obmann Erich Brandl den Abend, dem viele Gespräche mit Baron Erwein Gudenus, in dessen Besitz sich die Ruine befindet, mit...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine Ploder
1 2 45

Archiv ...
Lost Places in Blumau - Neurißhof - vergessene Orte findet man überall in dieser Gemeinde 2021

Die erste urkundliche Erwähnung von Blumau stammt aus dem Jahr 1380. Unter Kaiserin Maria Theresia fanden erstmals zwischen 1740 und 1780 Besiedlungsversuche statt. In dieser Zeit entstand auch der Namensteil Neurißhof, abgeleitet von neu umgerissenem (= geackertem) Land östlich von Blumau, sowohl für das Dorf als auch für das an dessen Rande gelegene 1847/48 wieder errichtete,am 8. Oktober 1866 brandgeschädigte, dennoch in großen Teilen erhaltene Gehöft (Welt-Icon). Im Wesentlichen erstreckte...

  • Steinfeld
  • Robert Rieger
Bei der Eröffnung: Andreas Peschel,Maria Pasqualli,  Michael Litschauer, Andreas Biedermann, Ulrich Achleitner, Alf Kaulitz und Gernot Blieberger (v.l.)

Ausstellung
Fotolaborclub zeigt "Ausgedient - Spuren der Zeit" von Andreas Biedermann

Am 11. Juni war es wieder soweit: der Fotolaborclub Groß Siegharts konnte nach mehr als einem Jahr coronabedingter Pause wieder zu einer Austellungseröffnung ins Schloss einladen. "Ausgedient - Spuren der Zeit" des bekannten Waldviertler Fotografen Andreas Biedermann zeigt die Faszination verlassener oder aufgegebener Orte und Gebäude. GROSS SIEGHARTS.  "Warum beschäftigt man sich fotografisch mit sogenannten "lost places", wo liegt die Faszination? Es geht darum Dinge zu zeigen, die es bald...

  • Waidhofen/Thaya
  • Daniel Schmidt
4 3 42

Archiv ...
Damals & Heute - WR. NEUDORF: LOST PLACES - Klosterkirche und Materl 1844/45 bis 2021

Klosterkirche Die 1854/55 erbaute mächtige, heute turmlose Anstaltskirche wurde 1878 nach Plänen von Josef Schmalzhofer erweitert. 1962 wurde der baufällig gewordene nördliche Querarm der Kirche abgetragen. Die Hallenkirche über dreischiffigem Grundriss wurde mit Wand- und Deckenmalereien ausgestattet, die allerdings nur noch in den ersten beiden Jochen erhalten sind. An der Ostwand befindet sich ein monumentaler Hochaltar. Das südliche Querhaus - der Nonnenchor - weist im unteren Wandbereich...

  • Mödling
  • Robert Rieger
22 13 8

Entdeckungen im Karmeliterviertel
Leopoldstädter Schmuckstück und Schandfleck

Wie jedes Jahr im Frühling bereitet mir diese herrlich duftende Kletterpflanze mit ihren üppigen Blüten am Weg zum Karmelitermarkt, zwei Minuten von meiner Wohnung entfernt, große Freude. Es handelt sich dabei um eine zu den Schmetterlingsblütern gehörigen Chinesischen Blauregen, auch Wisteria oder Glycine genannt, die violett oder weiß blühen kann ( giftig! ) Trotz des Schlechtwetters gelangen mir gestern ein paar Fotos dieses Schmuckstücks, als sich für ein paar Minuten die Sonne zeigte.......

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • elisabeth pillendorfer
Robert Bouchal (li.) und Johannes Sachslehner haben auch dem Theseustempel ein unterirdisches  Geheimnis entlockt.
12

Neues Buch "Lost Places"
Geheimnisse aus dem Wiener Untergrund

Robert Bouchal und Johannes Sachslehner bieten in ihrem neuen Buch eine Entdeckungsreise ins Unbekannte.  WIEN. "Lost Places in Wien & Umgebung", so heißt das soeben im Styria Verlag erschienene Buch von Robert Bouchal und Johannes Sachslehner, in dem sie ihre Leserinnen und Leser auf eine faszinierende Entdeckungsreise ins Unbekannte mitnehmen. Bouchal, Höhlenforscher und Fotograf, und der Historiker Sachslehner bringen dabei nicht nur längst Vergessenes ans Tageslicht. Sie enträtseln die...

  • Wien
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
2 1 14

Zeitzeugen der Vergangenheit in und um Guntramsdorf - auch als Podcast und als Video🎧🎬
Auf den Spuren des 2.Weltkrieges - alte Kriegsbunker um Guntramsdorf

Es gibt sie noch - alte Weltkriegsbunker, stumme und mahnende Zeitzeugen der Vergangenheit Der 2. Weltkrieg endete vor genau 75 Jahren. Schon recht lange her, beinahe ein Menschenleben lang, doch gemessen an der "Endlichkeit" und auch gemessen an kosmischen Maßstäben eine mehr als zu vernachlässigende Zeitspanne. Doch der 2.Weltkrieg ist in und um Guntramsdorf immer noch spürbar bzw. besser formuliert, sichtbar - und dies recht eindeutig. Relikte aus der Vergangenheit zeugen noch vom bis dato...

  • Mödling
  • Philipp Steinriegler
Baumeister Matthias Hausleitner kümmert sich in der Weizklamm um den Erhalt und das Zugänglichmachen des Geländes für die Nachwelt. Er bietet auch Führungen an.
35

Lost Places
Lost Places als Freizeitschatz für Abenteurer

Verlassene Häuser, Ruinen aus alten Zeiten und versteckte Orte, die kaum noch jemand kennt. In unserem Bezirk gibt es zahlreiche "Lost Places", die nun wieder vermehrt aufgesucht werden. Der Grund: der Abenteuerdrang in uns die Geschichte dahinter zu erforschen. Gerade in Zeiten wie diesen eine tolle Freizeitmöglichkeit im Freien. Lost Places im JogllandIm Joglland sind einige Lost Places zu finden – zu verdanken ist das einer abenteuerlustigen Gruppe, die sich über Facebook digital vernetzt...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine Ploder
Die ehemalige "Steinbruch-Arena" von Askö Mauthausen im Sommer 2020. Betreten und Aufenthalt ist verboten!
20

Verlassene Orte
"Lost Places" im Bezirk Perg

Mystik, fernab von Tourismus: Die BezirksRundschau begab sich auf die Suche nach verwaisten Dörfern, schaurig-schönen Ruinen und mehr. BEZIRK PERG. Sogenannte "Lost Places", also verlassene Orte, ziehen weltweit immer mehr Menschen an. Der Reiz liegt gerade in der Natürlichkeit und im Verfallenen. Auch die Stille sowie das Abenteuer locken Besucher an. Eine weite Reise zum Erkunden solcher Stätten ist nicht nötig: Im Bezirk finden sich eine Reihe an "Lost Places" – wir stellen einige davon vor....

  • Perg
  • Michael Köck
An manchen Stellen sind nur mehr Mauerreste von der alten "Müh in da Lein" in Münzkirchen übrig.
16

Lost Places im Bezirk Schärding

Orte, die seit langer Zeit verlassen sind, gibt es im Bezirk Schärding einige – auch solche mit gruseligem Hintergrund. BEZIRK SCHÄRDING (bich). So etwa die alte Mühle in Kenading, "eine einst florierende Mühle, von welcher der erste Pfarrer in Enzenkirchen abstammte", weiß Historiker Roger Allmannsberger-Nietsche. Das Gebäude stehe schon jahrzehntelang leer und biete allerlei Stoff für Geschichten. Der eine oder andere Enzenkirchner kennt bestimmt jene der "Wurst Lena". Sie soll noch heute in...

  • Schärding
  • Michelle Bichler
Titelbild: Der ehemalige Bauernhof Himmelsreith
51 17 8

Lost Places - Zeugnis der Vergänglichkeit
Der ehemalige Bauernhof Himmelsreith beim Gaisstein

Furth-Ebeltal-Gaisstein-Himmelsreith.  Bei der diesjährigen Gaisstein-Rundwanderung machten wir auf dem Rückweg nach dem Wiesensattel Himmelsreith einen Abstecher von der zur Gaissteinalm zurückführenden Forststraße in den Wald zum "Himmelsreither Hof". Der ehemalige Bauernhof liegt zwischen den beiden weitläufigen Himmelsreither Wiesenflächen. Gleich beim Eingang befindet sich ein noch völlig intakter Quellbrunnen und man hat die Möglichkeit, seinen Durst mit erfrischendem Quellwasser zu...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
2 7

Lost Place....
Fotowalk in Siebenhirten

📸 Morgen! Mittwoch, 23.9.2020, ab 18.00 Uhr treffen wir uns beim Cafe Melange, Ketzgergasse 30 Entdecken wir Spannendes, Interessantes, Überraschendes, Gruseliges... 🙂 😲 Ich bin schon mal gestern herumspaziert auf der Suche nach Motiven... Ein kleiner Vorgeschmack!

  • Wien
  • Liesing
  • Monika Kaltenecker
Lost Lockdown-Places: Michael Kofler (VHS 15), Fotograf Lukas Arnold, Brigitte Pabst (VHS 15) und Fotograf Marcello La Speranza (v.l.)

Ausstellung VHS Rudolfsheim
Verloren im Lockdown: Wenn die Stadt still steht

Verwaister Westbahnhof, leerer Stephansplatz: Zwei Fotografen haben die Stadt im Lockdown festgehalten. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Die beiden Fotografen Lukas Arnold und Marcello La Speranza haben eine fotografische Reise zu verlassenen und infolge der Corona-Pandemie verwaisten Orten in Wien unternommen. Ihre Bilder sind unter dem Titel "Empty Spaces & Lost Places" zu sehen. Vergangene Woche wurde die Ausstellung in der VHS Rudolfsheim eröffnet. "Ich habe sechs Jahre lang im 1. Bezirk gearbeitet...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
Im Jahre 2018 feierte Marchegg, dass es vor 750 Jahren erstmals urkundlich erwähnt wurde. Aus diesem Anlass wurde auf dem Hauptplatz eine Statue (Denkmal) zu Ehren des einstigen Gründers von Marchegg, König Przemysl Ottokar II. diese Statue errichtet
4 2 16

Storchenstadt Marchegg
Marchegg im Weinviertel an der March

Marchegg ist eine als Storchenstadt bekannte Stadtgemeinde mit 2991 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2019) im Bezirk Gänserndorf in Niederösterreich.  Die Stadt liegt an der March, die die Grenze zur Slowakei bildet, und somit am Ostrand des Marchfeldes. Die weiten Marchauen, bei Hochwasser überschwemmt, sind wegen ihrer Flora und Fauna geschützt.  Mittelalterliche Stadtmauer: Das Wienertor und Ungartor sind noch erhalten.

  • Gänserndorf
  • Silvia Himberger
Maurer Reste mit der Größe von ca. 14,5 x 12,5 m.
1 16

Lost Places
Burg Prägrad

Die Burgruine Prägrad ist die Ruine einer Höhenburg in der Ortschaft Prägrad der Gemeinde Feldkirchen auf einem felsigen Vorsprung über der Bleistatt. Der Lage nach handelt es sich um eine Hangburg aus dem 12. Jahrhundert, die Teile des Ausbazs aus dem 15. Jahrhundert sind erhalten. Reste eines Zwingers im Südosten. Der Blick ergeht Richtung Bleistatt. Diese Wunderbaren Bilder sind wieder ein Teil von einem Ausflug in die ferne Nähe unserer schönen Umgebung

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Alfred Glanzer
Die Sängerin Alicia Edelweiss sang beim Walking Concert auf einer Baustelle in Lehen.
Video 36

Bildergalerie Walking Concert
VIDEO - Mit Musik durch Lehens versteckte Gassen

Im Rahmen des "Monats der Vielfalt" gab es ein "Walking Concert" als Stadtspaziergang mit Alicia Edelweiss. SALZBURG. "Volume an", hieß es vergangene Woche beim Stadtspaziergang durch den Stadtteil Lehen, der als "Walking Concert" durchgeführt wurde. Oliver Hangl führte durch den Stadtteil Lehen, über den er sagte: "Das ist eine Gegend, in der ich noch nie zuvor war." Und auch Sängerin Alicia Edelweiss ergänzte lachend: "Ich kenn' mich überhaupt nicht aus." Für alle anderen Mitgeher und Zuhörer...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Obmann Maurer Horst
9

Fotos zum Nachdenken
Fort Hensel in Malborghetto

Einen sehr nachdenklichen Ausflug machten unsere  Mitglieder vom Feldkirchner Fotoclub " Blende 22" ins benachbarte Italien um Eindrücke aus einer Zeit zu dokumentieren, die hoffentlich nie wieder kommt.. Ein sehr wichtiger Stützpunkt im 1. Weltkrieg für uns Österreicher. Danke Herbert für deine traumhaften Bilder.  Willst auch du ein Teil unserer Gruppe sein und Eindrücke sammeln,  dann melde dich. Wir sind fast jeden Mittwoch im Haus der Begegnung ( der alten Volksschule) in der...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Alfred Glanzer
15 8 3

Eine Straße
Es war einmal

Die Breite Gasse in Wien Neubau war einmal ein gefragter Ort, wenn es um Möbel ging. Einige Einrichtungshäuser waren in dieser Gasse angesiedelt, ein Möbelviertel. Diese Einrichtungshäuser gibt es nicht mehr. Einige Häuser sehen herunter gekommen aus. Schade. Schade auch um das eine einst sehr schöne Haus, dessen geschmiedetes Haustor zeugt noch von vergangener Schönheit.

  • Wien
  • Neubau
  • Poldi Lembcke
In einem Buch haben Lukas Arnold, Stefan Andert und Marcello La Speranza (v.l.) ihre Touren festgehalten.
3 5 18

Unterweltenforschung
Die Retter des fast verlorenen Wiens

Verfallen, verlassen, verloren, aber nicht vergessen: Ein Wiener Forscherteam hält fest, was mit der Zeit verschwindet. WIEN. Beobachter der verlorenen Schätze: Das sind Marcello La Speranza und sein Team. „Seit Jahren besuche ich als Historiker verlassene Objekte in Wien. Gerade in den verschütteten Schichten der Stadt taucht oft Verblüffendes auf, das nicht in Vergessenheit geraten sollte", so der Archäologe. Gemeinsam mit Stefan Andert und Lukas Arnold betreibt er Unterwelten-Feldforschung:...

  • Wien
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.