Politische Harmonie in Beziehungen

Es gibt viele Kriterien, nach denen man einen Partner auswählt. Aussehen und Charakterzüge spielen dabei natürlich eine große Rolle. Eine neue Studie bringt jetzt interessante Details ans Tageslicht: Jeder zweite befragte Wiener legt bei der Partnerwahl großen Wert darauf, dass seine bessere Hälfte bei derselben Partei ein Kreuzerl macht. Der Österreich-Durchschnitt liegt bei 34 Prozent. Lediglich 15 Prozent der Wiener ist die politische Einstellung des Gefährten völlig egal. Legt man die Studienergebnisse auf eine mögliche Koalition in Wien um, schaut das nicht so rosig aus. Mit wem könnte Michael Häupl, wenn er müsste? Mit Strache liebäugelt er nicht – da bleiben nur noch Christine Marek (VP) und Maria Vassilakou (Grüne) übrig. Wen Häupl an seiner Seite lieber sehen würde, darüber schweigt er eisern. Ein Fünkchen Hoffnung besteht doch noch: Mit zunehmendem Alter kommen sich die Menschen auch politisch ein wenig näher.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen