Rainbows startet im März neue Gruppen für Scheidungskinder

Die neuen Rainbows-Gruppen starten im März
3Bilder
  • Die neuen Rainbows-Gruppen starten im März
  • Foto: Rainbows
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG. Wenn sich Eltern trennen oder scheiden lassen, brauchen Kinder und Jugendliche besondere Aufmerksamkeit. Doch gerade wenn eine Beziehung auseinander geht, sind die Erwachsenen meist primär mit sich selbst beschäftigt. Die Kinder fühlen sich zerrissen, oft schuldig und versuchen, es beiden recht zu machen. Manche Kinder reagieren auf die Trennungssituation auch mit Aggressionen, andere verweigern Leistung in der Schule, manche ziehen sich zurück und werden still und traurig.

Auf Familiensituation eingehen

Unterstützung bietet hier der Verein Rainbows, der seit 1991 Kinder und Jugendliche und deren Eltern in dieser schwierigen Lebensphase begleitet. „Wir wollen Kindern in dieser stürmischen Zeit Halt geben und ihnen in ihrer neuen Lebenssituation Perspektiven aufzeigen. Wir können Geschehenes nicht rückgängig machen, aber wir können die Kinder stärken  und ihnen dabei helfen, positive Zukunftsperspektiven zu entwickeln, trotz der Belastungen, denen sie ausgesetzt sind. In unseren kleinen, altershomogenen Gruppen können wir auf jedes einzelne Kind mit seiner speziellen Familiensituation entsprechend eingehen, erklärt Eva Gitschthaler, Leiterin von Rainbows-Salzburg.
Im März starten für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren, deren Eltern sich getrennt haben, in der Stadt Salzburg, Seekirchen und/oder Thalgau und/oder Thalgau, St. Johann, Saalfelden und/oder Zell am See und Tamsweg die neuen Gruppen. Für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren werden spezielle Youth-Gruppen angeboten.
In den Rainbows-Gruppen treffen die betroffenen Kinder auf Gleichaltrige, die auch wissen, wie man sich nach einer Trennung fühlt. In zwölf wöchentlichen Treffen werden die Kinder angeregt und ermutigt, ihre Gefühle rund um die Trennung kreativ, spielerisch oder erzählend auszudrücken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen