Internet ist der größte Feind

Einer von 110 Buchhändlern im Bundesland Salzburg: Klaus  Seufer-Wasserthal ist stolz auf sein breites Buch-Angebot.
  • Einer von 110 Buchhändlern im Bundesland Salzburg: Klaus Seufer-Wasserthal ist stolz auf sein breites Buch-Angebot.
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG (lg). Stagnierende Umsätze und Konkurrenz durch Internetanbieter – ein Problem, mit dem der heimische Buchhandel zu kämpfen hat. Gehörte die Branche im vergangenen Jahr noch zu den Gewinnern der Finanz- und Wirtschaftskrise, muss der österreichische Buchhandel heuer ein Umsatzminus von bisher rund vier Prozent hinnehmen. Der inzwischen größte Konkurrent für den stationären Buchhandel ist der Internetriese Amazon. „Der Hauptgrund, warum immer mehr Menschen auf Internetanbieter umsteigen, ist schlicht die Bequemlichkeit. Die Kunden fragen sich, warum sie in eine Buchhandlung gehen sollen, wenn sie die Bücher von zuhause aus über das Internet bestellen können. Auch die E-Books gewinnen zunehmend an Bedeutung“, erklärt Klaus Seufer-Wasserthal, Obmann der Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft in der Wirtschaftskammer Salzburg.

Tankstellen-Syndrom
Im Buchhandel wird nun versucht, die sinkenden Umsätze bei den Büchern durch Artikel wie Papier- und Schreibwaren aufzufangen. Seufer-Wasser-thal spricht vom sogenannten „Tankstellen-Syndrom“: „Tankstellen erzielen den Großteil ihres Umsatzes nicht mehr mit Treibstoffen, sondern mit Lebensmitteln oder Tabakwaren.“

Plus bei Sachbüchern
Mit einem Plus von elf Prozent im Vorjahr hat sich der Trend zum Sachbuch auch heuer bestätigt: „Kochbücher und Ratgeber sind der Renner. Auch Kinderbücher sind sehr beliebt“, so Seufer-Wasserthal. Jetzt erhofft sich der Buchhandel ein gutes Weihnachtsgeschäft. „Einen Internet-Link kann man Gott sei Dank noch nicht verschenken“, resümiert der Buch-Experte.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Lisa Gold aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.