08.01.2018, 08:37 Uhr

Lustiger Start in die Faschingsmonarchie

Salzburger Faschingsgilde Festumzug durch die Stadt Salzburg und Erstürmung des Schlosses Mirabell Foto: Franz Neumayr 6.1.2017 Nachwuchs der Salzburger Faschingsgilde: v.l. Celina, Larissa und Amelie (Foto: Neumayr)
SALZBURG. Wirklich ernst wird es „Ihrer Lieblichkeit Prinzessin Simone I. von Schlumberger und seiner Tollität Prinz Markus II. von der Roten Stiege“ mit dem Regieren in der Mozartstadt ja nie werden. Aber am Dreikönigstag wurde traditionell mit dem Sturm der Faschingsgilden auf der das Schloss Mirabell die Regentschaft übernommen. Dem zuvor ging ein bunter Umzug von hunderten Mitgliedern von Faschingsgilden aus ganz Österreich und Deutschland durch die Stadt Salzburg. Wenngleich auch die Erstürmung des Salzburger Regierungssitzes erfolgreich klappte, will das das Jubiläumsfaschingsprinzenpaar nicht ersten Polittätigkeiten widmen, sondern zusammen mit den Mitgliedern der Salzburger Faschingsgilde den ohnehin heuer sehr kurzen Fasching – Faschingsdienstag ist schon am 13. Februar – ordentlich feiern. „Beinahe jeden Tag haben wir Termine, aber eine Aufgabe, auf die wir uns sehr freuen“, so das Paar.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.