01.06.2017, 13:01 Uhr

Damit es in Schallmoos nie langweilig wird

Verschiedene Spieleaktionen für die jüngsten Schallmooser gehören im Bewohnerservice dazu. (Foto: BWS Schallmoos)
SALZBURG (lg). Als bürgernahe Anlaufstelle für Einzel- und Stadtteilanliegen bietet das Team vom Bewohnerservice Gnigl & Schallmoos (BWS) rund um Doris Wlczek-Spanring und Elisabeth Kirchweger ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten für die Schallmooser an.

Auf zum Stadtteilfrühstück

"Wir verstehen uns auch als Informationsdrehscheibe und Kommunikationsplattform und verfügen über ein breites Netzwerk zu Vereinen und Institutionen. Gelichzeitig sind wir auch ein Treffpunkt für Menschen aller Altersgruppen aus den Stadtteilen Gnigl und Schallmoos", so die beiden BWS-Mitarbeiterinnen. Aktuell ist man auf der Suche nach gebrauchten Fahrrädern. Diese sollen in einer Fahrradwerkstatt von und mit Flüchtlingen repariert werden und diesen danach zur Verfügung stehen. „Es ist wichtig, dass die Menschen in den Flüchtlingsquartieren etwas zu tun haben“, weiß Kirchweger. Um die Gemeinschaft im Stadtteil zu fördern, gibt es verschiedene Angebote, wie etwa Info-Nachmittage für Senioren, Pilateskurs oder einen Englisch- und Arabischkurs. "Ein besonderes Highlight im Monat ist unser Stadtteilfrühstück. Gemeinsam frühstücken macht einfach mehr Spaß, die Leute unterhalten sich gut und nebenbei kann man sich mit Fragen an uns wenden“, erzählt Kirchweger. Das nächste Stadtteilfrühstück findet am Dienstag, vierter Juli um neun Uhr statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.