31.03.2017, 15:02 Uhr

Polizei klärte eine Einbruchserie

(Foto: Neumayr)
SALZBURG. Kripobeamte klärten in Zusammenarbeit mit Beamten verschiedener Polizeiinspektionen im Stadtgebiet von Salzburg eine Einbruchserie. Im Zeitraum von Anfang Jänner 2017 bis Mitte Februar 2017 kam es im Stadtgebiet von Salzburg vermehrt zu Geschäftseinbrüchen, vorwiegend in Internetcafés oder Handyshops. Da die Vorgehensweisen bei allen Taten nahezu gleich waren, rückte ein 28-jähriger Rumäne in den Kreis der Verdächtigen.
Der 28-Jährige muss sich nun wegen insgesamt dreizehn Delikten (acht Einbruchsdiebstähle und fünf Einbruchsversuche) in den Stadtteilen Lehen, Elisabeth Vorstadt und der rechten Altstadtseite sowie im Stadtgebiet von Linz verantworten. Das Diebesgut ist durch Hehler zum Teil in Salzburg, Deutschland und Rumänien verkauft worden.
Der Beuteschaden liegt bei ca. 33.000 Euro und der Sachschaden bei ca. 17.500 Euro. Der Gesamtschaden beläuft sich daher auf ca. 50.500 Euro. Einen Teil der Beute versendete der 28- Jährige an Bekannte in Rumänien.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.