13.10.2014, 12:35 Uhr

Volksanwälte fanden Missstände

In den Jahren 2011 und 2012 haben sich rund 2.000 Salzburger an die Volksanwaltschaft gewandt. Die meisten Beschwerden gingen im Zusammenhang mit Bauverfahren, Mindestsicherung und Jugendwohlfahrt ein. In 24 Fällen haben die Volksanwälte dabei schwere Missstände in der Salzburger Verwaltung gefunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.