07.11.2017, 13:34 Uhr

Symbol der Vorfreude

Gemeinsames Adventkranzbinden macht nicht nur Spaß, sondern es verkürzt auch die Wartezeit auf das Christkind. (Foto: Kinderfreunde Schärding)
Tanne, Fichte oder Mistel: Mit Vorfreude & Weihnachtslieder zum selbst gebundenen Adventkranz.

BEZIRK (tazo). In den nächsten Wochen taucht er das Zuhause in ein stimmungsvolles Licht und verkürzt dabei die Wartezeit auf Weihnachten und das, von vielen Kindern hoffnungsvoll erwartete, Christkind: der Adventkranz. "Man bastelt gemeinsam einen Adventkranz um die Vorfreude auf Weihnachten zu steigern. Adventstimmung erleben man kommt zur Ruhe, kann Gespräche führen. Einen Adventkranz selber zu binden, auch mit Kindern gemeinsam, ist gar nicht einmal so schwer“, sagt Doris Streicher, Vorsitzende der Kinderfreunde Schärding.

Gemeinsam Advent erleben
Viele kleine Tannenzweige, Draht zum Binden, eine Klebepistole, einen Strohkranz und Dekoration je nach Belieben. Die Materialien zur Dekoration kann man sogar bei einem gemeinsamen Waldspaziergang sammeln. "Zapfen, Bänder in der Lieblingsfarbe, Strohsterne und vieles vieles mehr kann man hier verwenden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mit dem Draht wickelt man solange die Zweige um den Strohkranz bis dieser voll ist. Anschließend wird er verziert und man gibt vier Kerzen darauf", erklärt Streicher. Indem man die Kinder beteiligt - zu sammeln, zu fühlen und zu riechen, erlebt man mit allen Sinnen die Adventstimmung und kann so die Vorfreude steigern. "In unserer Familie genießen wir es gemeinsam um den Adventkranz zu sitzen, die Flamme der Kerze anzuschauen und zur Ruhe zu kommen. Gemeinsam Adventlieder singen, eine Adventgeschichte oder ein Buch vorzulesen und eventuell eine Kleinigkeit basteln, das ist für mich Advent."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.