06.10.2014, 08:59 Uhr

Gesangskapelle bringt Schärdinger Parade-Wirtshaus zum Erklingen

Hans Kumpfmüller (Foto: privat)
SCHÄRDING. Am Donnerstag, dem 16. Oktober 2014, um 20 Uhr gastiert im Gambrinuskeller des Wirtshauses zur Bums’n die Gesangskapelle Hermann und Hans Kumpfmüller. Seit nunmehr zwei Jahren treffen sich sieben Musiker in der Wiener Hermanngasse, um miteinander der beinah in Vergessenheit geratenen Kunst des mehrstimmigen Männergesangs zu frönen. Die Pflege von romantischem Liedgut wird dabei fast so ernst genommen, wie die Aufarbeitung des Urösterreichischen mit all seinen Licht- und Schattenseiten. Gesungen, gesudert und geschimpft wird in Mundart - klar, wobei Puristen hinsichtlich der mühlviertlerisch-/ innviertlerisch-/ wienerischen Mischkulanz die Nase rümpfen würden. Lieder wie Da Dod, Da Kaisa, D’Nudlsuppn, S’Wiatshaus, komponiert und getextet vom Gesangskapellmeister Höchtel, laden ein zum wehmütig Seufzen, ein bisschen Weinen und blöd Grinsen. Auch eine gewisse Experimentierfreudigkeit kann man der Gesangskapelle Hermann nicht absprechen. Wurde doch eine Kooperation mit den Wiener Elektro-Produzenten Erwin & Edwin eingegangen und mit der gemeinsamen Version der Nudlsuppn die Hitparade gestürmt. Noch aktueller ist die Zusammenarbeit mit dem Innviertler Mundartdichter Hans Kumpfmüller, welche sich bereits in einigen gemeinsamen Liedern manifestiert hat und Großes für die Zukunft erwarten lässt.
Eintritt AK: € 10

www.gesangskapellehermann.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.