12.03.2017, 08:10 Uhr

Innviertler Derby zum Saisonstart

Andorf: Pramtalstadion | Zum Start ins Frühjahr steht mit dem Innviertler Derby gegen den SK Altheim gleich ein Kracher auf dem Spielplan.

Die Elf von Coach Berni Straif will nach einer durchaus gelungenen Vorbereitung schon zum Saisonstart zeigen, dass man sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lässt und mit einem vollen Erfolg ins Frühjahr starten. Aus heutiger Sicht sollten beim FCA, bis auf die Langzeitverletzten Patrick Indinger und Lukas Schönbauer, alle Mann an Bord sein und man darf gespannt sein, wie weit sich der neue Stürmer Aleksandar Kirov schon ins Team integriert hat.

Beim Tabellenschlusslicht SK Altheim hat man die Flinte noch lange nicht ins Korn geworfen und sich im Winter mit Ex-Gurten-Torjäger Florian Wimmleitner, sowie Bastian Mühlbacher (Gurten 1B), dem Talent Lukas Berer (St.Johann/W.) und dem Ex-Dorfer Martin Burghuber kräftig verstärkt. Einziger Abgang war Edin Mujic, der nach Simbach zurückgekehrt ist. Daher wird mit dem SKA im Frühjahr auch noch zu rechnen sein, denn die Elf von Coach Roman Baumgartner ist sicher stärker als im Herbst einzuschätzen und wird schon in Andorf beweisen wollen, dass man das Zeug für den Klassenerhalt hat. Im letzten Test setzten sich die "Roten Teufel" gegen Bezirksligist ATSV Ranshofen mit 2:1 durch.

Aufgrund der überwiegend starken Heimvorstellungen des FCA im Herbst und der bisherigen mageren Auswärtsbilanz des SK Altheim, sind die Hausherren mit Sicherheit zu favorisieren, aber gerade im Auftaktspiel ist vieles möglich und so sollte die Straif-Elf die Gäste keinesfalls unterschätzen und hochkonzentriert in das Derby gehen.

Wenn sich unsere Mannschaft auf ihre Stärken besinnt, mit dem selben Elan und Teamgeist wie im so erfolgreichen Herbst ins Spiel geht, dann sollte mit der Unterstützung der treuen Andorfer Fans einem Erfolg nichts im Wege stehen.

Auch die Andorfer 1B will mit einem Dreier ins Frühjahr starten, um im Titelkampf noch ein Wörtchen mitreden zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.