Spektakuläres Naturschauspiel trotz wenig Wasser
Indian Summer in der Wasserlochklamm

Die Wasserlochklamm bei Palfau ist ein Naturwunder.
12Bilder

Die Wasserlochklamm bei Palfau ist eigentlich ein Klassiker im Frühjahr, wenn das Schmelzwasser die Klamm hinunterschießt. Aber auch im farbenfrohen Herbst bietet die canyonartige Schlucht ein gewaltiges Naturschauspiel.
Gigi und ich überqueren gleich zu Beginn die große Hängebrücke, von der man tief auf die smaragdgrüne Salza hinunterschauen kann. Nach einem kurzen Zustieg führen schmale, steile Holzstege die Klamm aufwärts und immer wieder stürzen tosende Wasserfälle in die Tiefe. Besonders imposant ist der zweistufige Schleierfall mit 67 Metern Fallhöhe. Von der Aussichtskanzel ganz oben blicken wir in die Quellhöhle, aus der das Wasser vom Hochkar heraussprudelt. Es ist ungemein kitschig, denn die gold-gelben Farben des Herbstes bringen die gesamte Felsszenerie zum Leuchten. Und beim Abstieg erkennen wir erst die Wildheit der Klamm, ein Traum!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen