13.06.2018, 08:40 Uhr

Autolenker stürzte bei Lassing in den Graben

Die Feuerwehr zog das Auto aus dem Straßengraben. (Foto: BFKDO Scheibbs)

Bei Lassing stürzte ein Autolenker in den Straßengraben und verletzte sich bei dem Unfall schwer.

GÖSTLING. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete auf der Bundesstraße B25 kurz vor der Landesgrenze zur Steiermark. Ein Autolenker, der in Richtung Lassing unterwegs war, kam aus noch bislang unbekannter Ursache von der Straße ab, und blieb im angrenzenden Wald liegen.

Pkw-Lenker leistete Erste Hilfe

Ein weiterer Pkw-Lenker leistete sofort Erste Hilfe und setzte die Rettungskette in Gang. Mehrere Feuerwehren, Rettungskräfte und die Polizei wurden zum Einsatzort gerufen. Auch ein Arzt aus Göstling und der Notarzt-Hubschrauber Christophorus 15 wurden alarmiert.

Auto wurde mittels Seilwinde gesichert

Nach der Absicherung der Unfallstelle wurde das Auto mittels Seilwinde gesichert. Die Feuerwehrleute aus Göstling übernahmen nach Auftrag des Einsatzleiters gemeinsam mit dem Notarzt die Rettung des schwerverletzten Pkw-Lenker. Mittels hydraulischem Rettungsgerät musste ein Zugang geschaffen werden.

40 Feuerwehr-Leute standen im Einsatz

"Die B25 wurde für die Dauer der Bergung für den gesamten Verkehr gesperrt. Im Einsatz standen die Feuerwehren Lassing, Göstling, Wildalpen und Palfau mit 40 Mann und sieben Fahrzeugen. Das Rote Kreuz war mit sieben Mann und zwei Fahrzeugen und die Polizei mit vier Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz", gibt der Abschnittssachbearbeiter für Öffentlichkeitsarbeit, Markus Wickl, Auskunft.
2
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.