17.07.2017, 13:32 Uhr

Tolle "Anbrat-Tipps" für unsere Scheibbser Leser

Christa Eppensteiner aus Marbach an der Kleinen Erlauf hat als Vize-Staatsmeisterin im Grillen ein paar heiße Tipps für die Leser.

Im Bezirk Scheibbs ist Grillen derzeit Volkssport Nr. 1. Ein Lokalaugenschein in Marbach an der Kleinen Erlauf.

BEZIRK SCHEIBBS. Grillen wird immer beliebter, Baumärkte verzeichnen Rekordumsätze mit der heißen Ware. Die Bezirksblätter haben die Vize-Staatsmeisterin im Grillen Christa Eppensteiner in Marbach an der Kleinen Erlauf besucht und ihr die besten Rezepte abgeschaut.

Tipps von der Profi-Grillerin

Christa Eppensteiner aus Marbach an der Kleinen Erlauf gibt mit fünf Freundinnen als "Most4tler Griller Ladies" Grillkurse für Interessierte aus unserer Region. Außerdem hat sie Anfang Mai sogar den Vize-Staatsmeistertitel im Grillen geholt. Wir haben ihr auf die Finger geschaut.
"Ganz einfach sind folgende drei Rezepte: Zunächst mariniere ich Faschiertes mit Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß und Curry-Madras. Dann nimmt man einfach ein Stück Käse und wickelt es in das Faschierte ein, steckt das Ganze auf einen Spieß und es kommt dann auf den Grill. Beim zweiten Rezept werden grüne und gelbe Zucchini mit einem Sparschäler in ganz dünne Scheiben geschnitten. Das Faschierte wird in die Zucchini eingerollt und auf einen doppelten Spieß gesteckt. Beim dritten Tipp braucht man nur einen Champignonkopf, entfernt den Stiel und stellt ihn auf den Kopf. Ein Stück Mozzarella, das zuvor mit Kräutersalz bestreut wir, wird dann in den Champignonkopf gesteckt und das Ganze kommt auf den Grill. Auf diese Art und Weise kann man sehr schnell und einfach köstliche Gerichte für seine Liebsten am Grill zubereiten", erzählt Grill-Expertin Christa Eppensteiner aus Marbach.

Der richtige Grill ist wichtig

Natürlich ist man beim Grillen auch auf das geeignete Material angewiesen. Unmittelbar neben dem Holzfachmarkt der Firma Griessler in Scheibbs gibt es eine Gartenabteilung, wo man beim Kauf eines Grillgeräts von Fachkräften bestens beraten wird.
"Zunächst stellt sich die Frage, welche Bedürfnisse man hat. Will man sich Zeit nehmen und das typische Grillerlebnis genießen, ist Holzkohle angebracht. Aber auch Gas- und Elektrogeräte werden immer beliebter, da man mit diesen einfach schneller ist. Weil die meisten Kunden im Bezirk Scheibbs aber über einen Garten verfügen, ist bei uns der klassische Holzkohlengrill nach wie vor am beliebtesten", verrät Harald Pyringer von der Firma Griessler in Scheibbs.

Zehn Gebote für sicheres Grillvergnügen

• Grillgerät an sicherem Standort aufbauen: Nicht unter Bäumen oder trockenem Gras, niemals in geschlossenen Räumen
• Fluchtweg für Notfall freihalten
• Keine Kleidung aus synthetischen Fasern am Grill tragen
•Zum Anzünden niemals Brennspiritus, Heizöl, Diesel oder Benzin verwenden
• Vor dem Anheizen Windrichtung prüfen (Rauchentwicklung)
• Kinder und Tiere vom Grill fernhalten
• Grillgerät nach dem Anheizen stets im Auge behalten
• Kein Wasser auf die Glut, sondern mit Sand löschen
• Nie heiße Asche in Mülltonnen geben
• Beim Grillen in der Sonne Kopfbedeckung tragen und ausreichend trinken
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.