Großes Jaud-Treffen in Jenbach

Sabine und Julia organisierten das einmalige Familientreffen. Privatfotos.
5Bilder
  • Sabine und Julia organisierten das einmalige Familientreffen. Privatfotos.
  • hochgeladen von Eusebius Lorenzetti
Wo: Jenbach, Jenbach auf Karte anzeigen

Bekannte Sippe – seit Jahrhunderten in Jenbach nachweisbar beheimatet

JENBACH (tti). Enkel und Urenkel der Familie Jaud vom Zweig Bahnhofsägewerk Bautischlerei Gottfried Jaud Senior (auch einstiges Cafe Sonnwend-Jaud) und seiner Gattin Johanna, geb. Maurer (sie haben im Feber 1935 geheiratet) – organisierten kürzlich im Jaudhaus („Somelerhof“ in der Austraße) ein Zusammentreffen der Generationen, musterhaft vorbereitet von den Kindern des Alois Jaud - Sabine Mühlbacher (aus 1. Ehe) und Julia Jaud (aus 2. Ehe).

Die Sippe mit dem Namen Jaud gibt es in der Jenbacher Gegend seit über 500 Jahren, die Familienvorfahren der versammelten Festgemeinde Jaud sind in Jenbach über 300 Jahre namentlich nachweisbar. Zu Kaiserin Maria Theresien Zeiten produzierte ein gewisser Bartholomäus Jaud im Oberdorf griffiges Mehl.

Seit damals gibt es die Bezechnung „beim Müller Bartl“ für eine bestimmte Jenbacher Örtlichkeit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen