Lahnbach - erste Pläne für neuen Erholungsraum

4Bilder

SCHWAZ (dw). Der Lahnbach durchfließt das Stadtgebiet von Schwaz in Zentrumsnähe und hat immer wieder für Überschwemmungen und Vermurungen gesorgt. In den letzten Jahrzehnten wurden zahlreiche Maßnahmen seitens der Wildbach- und Lawinenverbauung zur Verbesserung der Situation unternommen.
Der Lahnbach wird im Stadtgebiet von historisch gewachsenen Grünstreifen begleitet, die nicht nur aufgrund ihrer Nähe zum Stadtzentrum, sondern auch aufgrund ihrer Strukturen ein reizvolles Naherholungsgebiet darstellen. So finden sich hier eine alte Allee, malerische Steinmauern und gute Weganbindungen. Der Bach ist deutlich wahrnehmbar und hat noch einige naturnahe Ufer.
Da sich dieses Naherholungsgebiet großer Beliebtheit erfreut, derzeit aber nur von Spaziergängern genutzt werden kann, ist nunmehr geplant, an dafür geeigneten Stellen das Potenzial, das dem Naherholungsgebiet innewohnt, besser zu nutzen und auch Räume für einen qualitätsvollen Aufenthalt zu schaffen.
So soll Altbewährtes reaktiviert werden, wie die Nutzung der Allee zwischen der Dreifaltigkeitsbrücke und der Lahnbachbichlbrücke als temporäres Markt- und Veranstaltungsgelände bei gleichzeitiger Verbesserung der ganzjährigen Aufenthaltsqualität. Es sollen aber auch neue Aufenthaltsräume geschaffen werden. Dafür bietet sich vor allem der linksufrige Weg auf Höhe der Fußgängerbrücke an. Hier ist der Grünstreifen breit genug und außerdem malerisch eingerahmt zwischen dem Bachufer und der historischen Mauer. Durch die Schaffung von gemütlichen "Zimmern" sollen Möglichkeiten für Jung und Alt zum Ausruhen, sich Treffen, Spielen und Naturerleben entstehen. Ansprechende Möblierungen und Bepflanzungen schaffen den Rahmen dafür, außerdem soll die Verbindung zur Dammkrone durch Treppenanlagen verbessert werden. Bgm Lintner zeigte sich beeindruckt von den ersten konkreten Umsetzungsmöglichkeiten, die Landschaftsplaner Gstrein erarbeitet und in seiner Studie aufgezeigt hat. "Ideen und Potenzial gibt es genug, jedoch ist auch auf die Erfordernisse der Wildbachverbauung und die Sicherheit der Bürger Rücksicht zu nehmen" so der Stadtchef.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen