Hochzeit
Österreichs schönste Hochzeitsfotos 2018 prämiert

Eines der besten Hochzeitsfotos des Jahres 2018 stammt von René Gruber von RG Photography aus Schlitters
  • Eines der besten Hochzeitsfotos des Jahres 2018 stammt von René Gruber von RG Photography aus Schlitters
  • Foto: RG Photography
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

SCHLITTERS (dkh/red). Die Betreiber des Onlineportals www.hochzeits-fotograf.info haben aus einer Auswahl von mehr als 150 Hochzeitsfotos die besten Bilder von Brautpaaren des Jahres 2018 gewählt. Unter den ausgezeichneten Fotografien befinden sich Bilder von traumhaften Landschaften im steirischen Kumberg, am Wörthersee oder auf der Saualpe im Lavanttal sowie originelle Aufnahmen, wie beispielsweise ein Unterwasserbild oder eine Lichtinstallation aus über 100 Glühbirnen in einem kleinen Waldstück in Niederöstereich.

Zillertaler Fotograf

Unter den Top 10 der besten Hochzeitsfotos des Jahres befindet sich auch ein Foto des Zillertaler Fotografen Rene Gruber, der ein Hochzeitspaar am Pragser Wildsee in Südtirol sehr stimmungsvoll eingefangen. Seit 2014 fotografiert der Schlitterer Fotograf Hochzeiten. Mehr Informationen unter www.rg-photography.at

Professionelle Fotografien

"In Zeiten von Instagram und Co. legen Brautpaare einen immer größeren Wert auf professionelle Hochzeitsbilder", erklärt Bernhard Fichtenbauer, Gründer von www.hochzeits-fotograf.info. "Dafür sind Fingerspitzengefühl, Talent und viel Erfahrung Grundvoraussetzung." Generell werden die Fotoshootings immer aufwendiger und viele Brautpaare buchen den Fotografen für den ganzen Tag. Fichtenbauer dazu: "Klassische Portraitfotos werden in der Regel seltener nachgefragt. Viel wichtiger ist es, dass der Fotograf das Brautpaar während des gesamten Hochzeitstages begleitet und mit einer Bildserie die Geschichte der Hochzeit erzählt. Dazu gehören auch Fotoshootings vor und nach der Hochzeit – sogenannte Pre-Wedding-Shootings bzw. After-Wedding-Shootings."

Kostenfaktor

Kosten für einen Hochzeitsfotografen: 1.870 Euro für 12 Stunden
Bei der Auswahl des Fotografen steht der Preis meist nicht im Vordergrund. Wichtig sind die Qualität und die Originalität sowie die emotionale Ebene zwischen Brautpaar und Fotograf. In einer Umfrage unter Hochzeitsfotografen ermittelte Fichtenbauer die Durchschnittskosten für die Buchung eines Fotografen: 4 Stunden zu 770 Euro, 8 Stunden zu 1.460 Euro, 12 Stunden zu 1.870 Euro. Die Verlängerungsstunde wird im Schnitt um 130 Euro angeboten.

Fotobox

Ebenfalls nicht mehr wegzudenken sind die Fotoboxen – sozusagen die Neuauflage der Einwegkameras. Mit ihr können die Hochzeitsgäste den ganzen Abend über lustige Andenken an den besonderen Tag erstellen. Farbenfrohe Accessoires und herzhafte Gadgets sorgen hierbei für den Fun-Faktor. Die Kosten für Miete und Lieferung betragen hier zwischen 550 und 900 Euro.

Handyfreie Zone

Auch immer häufiger wird die Hochzeit zur handyfreien Zone erklärt. Die Gäste sind angehalten mit dem Brautpaar die Feier zu genießen, anstatt mit dem Handy jeden Moment einzufangen. "Durch diesen Umstand kommt dem Hochzeitsfotografen künftig noch mehr Bedeutung zu, ist er oder sie doch der einzige der unauffällig alle noch so innigen Momente einer Hochzeit einfangen darf", sagt Fichtenbauer.

Über hochzeits-fotografen.info

Der Oberösterreicher Bernhard Fichtenbauer (36) hat sich auf Informationsservices für Brautpaare rund um das Thema Hochzeit spezialisiert. Neben hochzeits-fotograf.info und hochzeits-band.info betreibt er auch das Portal hochzeits-location.info, das mehr als 2.400 Veranstaltungsorte für Hochzeitsfeiern in Österreich und den Nachbarländern präsentiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen