Das Projektteam „Silberberg“ und die Stadt Schwaz suchen ein Plakatmotiv für die Freilichtaufführung ab 14. August 2019.
Plakatwettbewerb „Silberberg“ startet

13Bilder

SCHWAZ (dw). Vor den neurenovierten Eingangsportalen der Schwazer Stadtpfarrkirche präsentierten die Kulturreferentin Iris Mailer Schrey und Veranstalter Peter Lindner von Lindner music die Ausschreibung für das Plakat „Silberberg“. „Bis zum 26.November sind alle Interessierten aufgerufen ihre Ideen und Vorstellungen bildlich oder grafisch für ein Plakat zur Uraufführung „Silberberg“  im Kulturamt bis zum 26. November abzugeben“, verkündet Peter Lindner, der die Theaterproduktion im Auftrag der Stadt Schwaz abwickelt. Ihm an der Seite stellt sich Hermann Weratschnig, der das Projekt koordiniert. „Es gibt viel zu tun. Wir erwarten viele Ideen und Entwürfe für das Plakatmotiv. Es wird offen und anonym ausgeschrieben. Das Preisgericht werden Schauspieler, Projektpartner und die künstlerisch Verantwortlichen bilden“, so Weratschnig. Das Plakatmotiv wird in allen Werbemedien verwendet. Der Sieger bekommt ein Preisgeld von 1.200 Euro. Für den 2. Platz eine Summe von 600 Euro und der Platz 3 erhält 400 Euro für Entwurf und Idee. Nach den ersten Probearbeiten des 40 köpfigen Ensembles wird Bühnenbilder Karl Heinz Steck an der Bühnenbildidee weiterarbeiten. Wir können gespant sein“, freut sich Regieassistentin Edith Hölzl über die Fortschritte des größten Theaterprojektes in der Silberstadt. Es wurde in den letzten Monaten bereits intensiv im Mathoihaus geprobt. Ideengeber war Bgm Hans Lintner, welcher den Erfolgsautor Felix Mitterer gewinnen konnte, sich mit der spannenden Knappengeschichte rund um den Silberbergbau auseinanderzusetzen um ein Stück darüber zu schreiben.
Inszeniert wird das Stück vom Schwazer Regisseur Markus Plattner, der vor dem Schwazer Knappenspiel noch bei den Erler Passionspielen ein zweites Mal Regie führen wird. „Die Uraufführung „Silberberg“ wird im Mittelpunkt des Schwazer Silbersommers und des tirolweiten Maximilianjahres stehen“, betont Iris Mailer Schrey den Schwerpunkt des kommenden Kulturjahres in Schwaz. „Die konfliktreiche Geschichte des Schwazer Silbersegens und seines Niedergangs mit allen Folgen und Konsequenzen für die Menschen der damaligen Zeit wird faszinieren“, so Edith Hölzl. „Das Land Tirol, der TVB Silberregion Karwendel und die Stadt Schwaz sind starke Partner. Wir sind überzeugt, dass wir mit „Silberberg“ tirolweit überzeugen und einer Wiederaufnahme nichts im Wege steht. Mit dem Inszenierungskonzept von Markus Plattner und den vielen ehrenamtlichen Schauspielern werden sich die Theaterbegeisterten in Schwaz treffen“, ist Veranstalter Peter Lindner überzeugt. Die Ausschreibung ist auf der Homepage der Stadt einsehbar und im Kulturamt abholbar.

Autor:

Dietmar Walpoth aus Schwaz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.