"Stille Nacht“ - das Lied aus Österreich kommt in das neue EU-Liederbuch Online-Abstimmung: fast 50 % für „Stille Nacht!“

Wo: Heimatmuseum, Lindenweg 2, 6263 Fügen auf Karte anzeigen

Fast 3000 Österreicherinnen und Österreicher haben online abgestimmt – und „Stille Nacht!“ liegt mit fast 50 % in der Kategorie „Glauben und Religion“ weit vorn – gefolgt von „In die Berg bin i gern“ in der Kategorie „Natur und/oder Jahreszeiten“ mit gut 35%. Kein anderes Lied hat in einer der sechs Kategorien mehr als 30 Prozent Zustimmung erreicht!

„Das Weihnachtslied aus Salzburg ist das Lied aus Österreich für das neue Liederbuch der EU!“ freut sich Michael Neureiter, Präsident der Stille-Nacht-Gesellschaft: „Wir danken für die starke Unterstützung: Sie bringt auch einen zusätzlichen Schwung für die Vorbereitungen für 2018, wenn es 200 Jahre her sein werden, dass das Lied erstmals in Oberndorf erklang. Wir hoffen, dass damit auch unsere Bewerbung um das EU-Kulturerbesiegel eine neue Dynamik bekommt, so Neureiter.

Insgesamt haben 2991 Personen beim Online-Voting abgestimmt – das ist fast so viel wie in Dänemark, wo das „EU-Songbook“ erfunden wurde – in Dänemark gab es 3542 Stimmen. Derzeit läuft die Abstimmung in Griechenland bis in den September.

Vor 4 Jahren wurde „Stille Nacht! Das Lied zur Weihnacht“ in die nationale UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Nun kommt das Lied auch in das EU-Liederbuch 2016.

„Das Lied ‚Stille Nacht! Heilige Nacht!‘ kommt in das neue EU-Liederbuch, weil es einen fixen Platz in der europäischen Festkultur hat und zum Welt-Friedenslied geworden ist, meint Neureiter. „Das Lied aus Salzburg mit den Verbindungen nach Oberösterreich, Bayern und Tirol ist ein europäisches Kulturgut geworden, es verbindet und führt zusammen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen